Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP Compaq LA2205wg Teil 2


Optik und Mechanik

Der Standfuß des HP Compaq LA2205wg ist bereits montiert und muss nur in die entsprechende Position ausgerichtet werden. Ein Umklappen im 90-Grad-Winkel ist dafür ausreichend.

Der Monitor besteht aus einem schwarzen matten Material, nur im vorderen Bereich befinden sich oben und unten zwei silberne Zierleisten aus gebürstetem Aluminium, die dem Monitor eine edlere Optik verleihen. Der Vorteil des verwendeten Materials ist die fast vollständig ausbleibende Spiegelung im Rahmen des Monitors.

Der Standfuß ist im unteren Bereich nach hinten gewölbt und bietet einen mittigen Freiraum für die Kabelführung.

HP Compaq LA2205wg von vorne und von hinten.

Der Monitor steht auf sieben kleinen Filzpads, die am Rand des Standfußes platziert wurden. In der Mitte steht er zudem auf einer drehbaren Scheibe mit vier rutschfesten Gummifüßen. Der Monitor kann so zusammen mit dem Standfuß gedreht werden und hat gleichzeitig trotzdem einen sicheren Halt auf dem Arbeitsplatz. Durch die schwere Metallplatte im Gehäusefuß werden zudem keine Schwingungen an den Bildschirm weitergeleitet.

Ansicht des Standfußes von unten.

Der Monitor lässt sich leicht nach vorne und sehr stark nach hinten neigen. Die Einstellung erfolgt dabei stufenlos und hat in jeder Position einen festen Halt, trotzdem ist die Neigung ohne Aufwand von viel Druck verstellbar.

Maximaler Neigungswinkel nach vorne (5 Grad) und nach hinten (35 Grad).

Der Monitor lässt sich auch hochkant betreiben. Dafür muss er in die maximale Höhe und auch maximale Neigung gebracht werden. In dieser Einstellung kann er dann im Uhrzeigersinn in die hochkante Position gedreht werden. Auch hier erfolgt die Einstellung stufenlos, ein festes Einrasten findet in beiden Positionen nicht statt.

Pivotfunktion des HP Compaq LA2205wg.

Höhenverstellbar ist der HP Compaq LA2205wg ebenfalls, so dass bei den Verstellmöglichkeiten keine Wünsche offen bleiben. Auch hier sind die Verstellmöglichkeiten stufenlos, es sind aber leichte Einrastpunkte fühlbar. Bei der niedrigsten Einstellung liegt der Bildschirm fast auf dem Standfuß auf, der Abstand zum Schreibtisch beträgt in diese Position etwa 1,7 Zentimeter. In der höchsten einstellbaren Position beträgt der Abstand 11,5 Zentimeter zum Schreibtisch.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!