Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron W2420R Teil 2


Lieferumfang

Der schnörkellose Karton enthält den Bildschirm samt umfangreichem Zubehör. Display und Standfuß müssen vom Anwender montiert werden, was mit der integrierten Rändelschraube zur Fixierung unkompliziert von der Hand geht.

Keine Kompromisse geht LG beim Lieferumfang ein. Dem W2420R liegen ein DVI-D und D-Sub VGA- auf DVI-A-Kabel bei. Ein USB-Kabel verbindet den integrierten 4-Port-USB-Hub mit dem Rechner. In Bezug auf den Kabelsatz vermissen wir lediglich ein HDMI-Kabel.

Dafür liefert LG eine Lichtschutzhaube und umgelabeltes Spyder 3 Kolorimeter inklusive Kalibrierungs- und Profilierungssoftware gleich mit. Theoretisch kann der Anwender also sofort mit dem farbechten Arbeiten loslegen. Allerdings muss der Test erst noch zeigen, ob Software und Kolorimeter wirklich problemlos mit dem Bildschirm harmonieren.

Die kompletten Handbücher für Bildschirm und Software liegen als PDF-Dokument auf CD vor. In Papierform muss dem Anwender eine Kurzreferenz reichen.

Optik und Mechanik

Im Unterschied zu den Hybridmodellen oder ausgewachsenen TVs aus eigenem Haus, ist der optische Auftritt des LG W2420R bescheiden. Hochglänzenden Kunststoff in Klavierlack-Optik sucht man vergeblich. Das matte Kunststoffgehäuse macht einen hochwertigen Eindruck. Der nüchterne Auftritt passt zum gehobenen Anspruch des Gerätes. Nur der Schriftzug in der unteren rechten Ecke weist dezent auf die verwendete RGB-LED-Hintergrundbeleuchtung hin.

Der LG W2420R von vorne.

Die Rahmenbreite liegt oben und an beiden Seiten bei etwa 1,9 cm. Die Rahmenunterkante mit den Bedienelementen ist auf 2,6 cm verbreitert. Ein Mehrschirmbetrieb ist also problemlos möglich. Ohne Standfuß liegt die Tiefe bei gut 9 cm.

Haptik und Verarbeitungsqualität entsprechen den Erwartungen, die man an ein Gerät dieser Leistungsklasse stellen kann. Störend große Spaltmaße konnten wir nicht ausmachen. Der LG W2420R sitzt fest auf seinem Standfuß, der im Vergleich zu anderen Bildschirmen aber ruhig noch etwas massiver hätte ausfallen können.

LG W2420R in der niedrigsten Stellung ...

... und in der höchsten Stellung.

Die Höhenverstellung hat einen Regelungsbereich von etwa 10 cm. In der niedrigsten Einstellung beträgt der Abstand von Rahmenunterkante zur Tischoberfläche 7,2 cm; in der höchsten Position sind es 17,5 cm. Die maximale Neigung nach hinten ist bei 22 Grad erreicht, während die Neigung nach vorne bei etwa sechs Grad endet. In der niedrigsten Position kann die Höhenverstellung mit einem Metallstift gesichert werden, damit der Bildschirm beim Tragen nicht in die höchste Position rutscht.

Auf den Bildern erkennen Sie den maximalen Neigungswinkel nach vorne und hinten.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!