Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron W2443T Teil 2


Das Display ist am frontseitigen Displayrahmen zusätzlich locker mit einer Schutzfolie überzogen, um die Klavierlack-Optik vor Kratzern zu schützen. Gleiches gilt für den Standfuß, welcher komplett in Klavierlack-Optik daher kommt.

Der Standfuß ist einzeln verpackt und muss vom Anwender selbst am Display montiert werden. Dieser Vorgang ist jedoch denkbar einfach und mit wenigen Handgriffen und ohne Werkzeug möglich. Eine bebilderte Anleitung liegt bei.

Der Lieferumfang an Zubehör fällt standardmäßig aber komplett aus. Für jeden Anschluss liegt ein passendes Kabel bei: ein DVI-D Kabel für digitale Signaleinspeisung, ein D-SUB VGA-Kabel für die analoge Zuspielung sowie das obligatorische aber nicht minder notwendige Kaltgeräte-Kabel zur Stromversorgung.

Zubehör und Standfuß.

Ebenfalls im Paket enthalten, sind die Treiber-CD sowie ein Handbuch und ein Faltblatt für die Schnellinstallation.

Optik und Mechanik

Das Design des W2443T ist schlicht und zugleich edel. Schlicht, da das Gehäuse nicht sonderlich auffallend erscheint. Edel, vor allem aufgrund der Klavierlack-Optik, aber auch aufgrund der Gehäuseform unterhalb des Displays. Hier erkennt man eine leichte Wölbung nach unten, wodurch das Design nicht vollständig rechteckig wirkt. Die Kanten des W2443T sind abgerundet und weich. In Kombination mit dem ebenfalls komplett in Klavierlack-Optik gehaltenen Standfuß wirkt der Monitor im Gesamten sehr harmonisch und geschmeidig. Die Rückseite des Monitors ist hingegen in Mattschwarz gehalten.

Klavierlack-Optik des LG W2443T-PF.

Die Klavierlack-Optik birgt jedoch zwei bekannte Probleme neben den optischen Vorzügen. Zum einen ziehen die glatten, glänzenden Oberflächen Staub magisch an, sobald man die Schutzfolie abzieht. Zum anderen sind solche Oberflächen bekanntermaßen extrem empfänglich für Kratzer und Fingerabdrücke. Bei der Reinigung sollte somit auf geeignete Putzutensilien geachtet werden.

Staubansatz bereits nach 5 Minuten.

Der Rahmen des Displays ist an den Seiten 22 Millimeter dick. An der oberen Kante ist er gleichmäßig 23 Millimeter dick. Die untere Kante variiert aufgrund des Designs von 37 Millimeter bis 47 Millimeter Rahmendicke. Insgesamt ist der Rahmen für einen Mehrschirmbetrieb fast schon zu breit.

Mechanisch wirkt der Monitor solide und gut verarbeitet. Man findet keine Grate oder unsaubere Kanten. Die Spaltmaße sind gleichmäßig und gering. Der Kunststoff ist hochwertig und knackt oder knarrt nicht.

Gleiches gilt für den Standfuß. Er ähnelt in Sachen Material, Mechanik und Verarbeitung dem des LG L227WTP. Er unterscheidet sich jedoch nicht nur durch das Design und die abweichende Montage von dem des L227WTP. Die Form des Standfußes ist elliptisch. Durch die Größe und die Form bedingt, steht der Monitor sehr stabil. Auch bei leichten Stößen gegen den Tisch verhält sich der Monitor solide und neutral.

Insgesamt ist der Standfuß des W2443T standfester, deutlich weniger wackelig und leichter zu montieren als der Standfuß des LG L227WTP. Über eine Kabelführung verfügt der Standfuß im Übrigen nicht.

Das Display lässt sich um bis zu 350 Grad auf dem Standfuß drehen. Obwohl sich der Standfuß leicht drehen lässt, ist es nicht unbedingt nötig beim Bedienen der Displaytasten das Display mit einer Hand festzuhalten, zumindest solange man nicht zu stark drückt. Ein versehentliches Verdrehen des Displays tritt somit nur selten auf.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!