Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung P2250 Teil 5


Bildqualität

In der Werkseinstellung beträgt der maximale Helligkeitswert 274 cd/m², der vom Hersteller genannte Wert von 300 cd/m² wird nicht ganz erreicht. Die niedrigste Einstellung liefert eine Helligkeit von 29 cd/m², so dass sich ein großes Einstellspektrum von 245 cd/m² ergibt. Um auf einen idealen Wert von 140 cd/m² zu kommen, musste die Helligkeit des Testgerätes auf den Wert 41 eingestellt werden. Einstellbar sind Werte zwischen 0 und 100, wobei jede ganze Zahl gewählt werden kann.

Das Gamma lässt sich nicht zahlengenau verstellen, sondern nur durch die Wahl von "Modus 1", "Modus 2" oder "Modus 3" festlegen. Voreingestellt ist der erste Modus, welcher einen Wert von 2,31 liefert, der zweite Modus liefert 2,09 und der Dritte einen Wert von 2,46. Empfohlen wird die Standardeinstellung beizubehalten, da diese dem Zielgamma von 2,2 am nächsten kommt.

Samsung gibt für den dynamischen Kontrast des P2250 einen Wert von 50.000:1 an. Dieser Wert beschreibt das Kontrastverhältnis von zwei aufeinander folgenden Bildern. Wir konnten diesen Wert in unserem Test nicht verifizieren. Unser Testgerät erreichte einen statischen Kontrast von 812:1 der nach der Kalibrierung leicht auf 822:1 angestiegen ist.

Helligkeit Hersteller Gemessen
300 cd/m2 274 cd/m2
k.A. 161 cd/m2
k.A. 140 cd/m2
k.A 115 cd/m2
k.A. 29 cd/m2

Helligkeitsverteilung

An 15 Messpunkten haben wir die Ausleuchtung des Samsung P2250 überprüft, als Ausgangswert wurde eine Helligkeit von 140 cd/m² in der Mitte des Displays eingestellt.

Helligkeitsverteilung des Samsung P2250.

Die maximale Abweichung liegt bei 21 cd/m² welches etwa 15 Prozent beträgt. Die durchschnittliche Abweichung von 8 Prozent ist als gut zu bezeichnen, die linke Hälfte des Monitors weicht dabei stärker ab, als die rechte Seite. Die Ausleuchtung ist leicht wolkig, extreme Lichthöfe sind aber keine zu erkennen.

Blickwinkel

Das Bild zeigt die frontale Sicht in der Bildmitte und die horizontalen (links/rechts) sowie die vertikalen Blickwinkel (oben/unten).

Das Bild verliert aufgrund des verbauten TN-Panels bei einem nicht mittigen Blickwinkel schnell an Qualität. Die horizontalen Veränderungen sind durch ein Abnehmen des Kontrastes gut erkennbar, aber als noch akzeptabel einzustufen. Die vertikalen Veränderungen fallen allerdings deutlich schlechter aus. Bei einem Blick von oben wirkt das Bild stark überbelichtet und gelbstichig, bei einem Blick von unten entsteht der typische Negativeffekt, der die Farben des Bildes umkehrt.

Ausmessung und Kalibration

Wir haben im Folgenden den Samsung P2250 bezüglich seiner Farbechtheit überprüft und getestet, wie gut sich der TFT-Monitor kalibrieren und profilieren lässt. Die Ergebnisse sind hauptsächlich für die Grafik- und Fotobearbeitung interessant. Allerdings ist zumindest ein neutraler Gerätezustand auch abseits dieses Einsatzgebietes sehr wünschenswert.

Weiterhin haben wir ermittelt, wie gut der Samsung P2250 verschiedene Farbräume abdeckt. Wichtig für Normalbenutzer ist die sRGB-Abdeckung. Interessant ist auch der Vergleich zum ISOcoated-Farbraum des Offsetdrucks. Die Arbeitsfarbräume AdobeRGB und ECI-RGB 2.0 berücksichtigen wir nicht, da es sich um einen Bildschirm ohne erweiterten Farbraum handelt. Ein sinnvolles Arbeiten ist unter diesen Arbeitsfarbräumen damit nicht möglich.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!