Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: AOC i2353Fh Teil 7


Profilvergleich nach der Kalibrierung auf sRGB.

Die Kalibration verbessert die Farbneutralität des i2353Fh deutlich. Vor allem die Graustufenwiedergabe wird auf ein gutes Niveau gebracht, das mittlere DeltaC liegt jetzt bei nur noch 0,7. Auch bei den Farben ist eine Verbesserung gegeben, das Ergebnis aber dennoch nur befriedigend. Bei Grün und Blau liegt das DeltaE immer noch bei 4, während die Sekundärfarben etwas besser abschneiden. Das mittlere DeltaE über alle Farben liegt immer noch bei 2. Das Gamma verläuft nahe bei der Sollkurve, aber die hellsten und dunkelsten Graustufen weichen doch stark davon ab.

UGRA-Test

Um die Tauglichkeit des i2353Fh für die digitale Druckvorstufe zu prüfen, haben wir ihn auf die Vorgaben der UGRA kalibriert (5800 Kelvin, Gamma 1,8 und 120 cd/m²). Der Weißpunkt wurde mit folgenden Werten voreingestellt: H54 / Gamma 1 / R100 / G88 / B80, damit ergaben sich 5785K bei 123 cd/m². Der monitorseitig vorgegebene niedrige Gammawert wirkt sich positiv aus, dennoch erreicht der Monitor die Zertifizierung nicht.

Der ausführliche UGRA-UDACT-Report kann als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Bei der Interpretation der unterschiedlichen Bildformate zeigt der i2353Fh außer seiner nativen Auflösung lediglich 1280 x 720 brauchbar an. Zwar gibt es nur die vollformatige Anzeige zu sehen, die ist aber immerhin seitentreu; alle anderen Auflösungen kommen manchmal mehr, manchmal weniger verzerrt auf den Schirm. Eine pixelgenaue 1:1 Darstellung bietet der Monitor nicht, so dass auch Bildauflösungen mit 1050 Pixeln Höhe teilweise auf die vollen 1080 Panelpixel extrapoliert werden, mit entsprechend hohem Schärfeverlust.

Testgrafik, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Der Schärferegler ist nur im Analogbetrieb erreichbar, an den HDMI-Eingängen ist er deaktiviert. Das geschärfte Bild zeigt wie üblich Artefakte in Form von weißen oder bunten Säumen an Objektkanten. Sowohl am analogen wie auch am digitalen Eingang wirkt Clear Vision, eine Schärfeanhebung, die nach Druck auf die linke Pfeiltaste erreichbar ist. Hier kommt es in den unterschiedlichen Schärfestufen proportional zum Schärfegrad zu teilweise deutlichen dunklen bis schwarzen Farbsäumen.

Textwiedergabe, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Bei nativer Darstellung ist der Schärfeeindruck nur fast perfekt, denn an einpixeligen Strukturen kommt es zu minimalen bunten Säumen an den Konturen. Auch wenn dies bei normaler Nutzung kaum auffällt, war dies in unserem Testbild deutlich zu sehen. Bei 1.280 x 720 fügt der Monitor zur notwendigen Pixelvergrößerung graue Pixel ein, zu Farbsäumen kommt es jedoch nicht.

In allen interpolierten Auflösungen blieben Texte lesbar und auch die Testgrafik gut erkennbar. Problematischer waren die oben beschriebenen Verzerrungen.

Reaktionsverhalten

Den i2353Fh haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am HDMI-Anschluss vermessen. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!