Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus ML239H Teil 3


Die Hochglanz-Rückseite des ML239H wirkt gerade in Verbindung mit dem Standfuß sehr edel. Wie üblich reagiert jedoch die gesamte Hochglanz-Fläche des Monitors empfindlich auf Kratzer und Staub.

Rückseite des Asus ML239H.

Obwohl der Monitor laut Hersteller maximal 40 Watt verbraucht und über ein externes Netzteil verfügt, wurde um den gesamten Gehäuserand ein Band aus Belüftungslöchern verbaut. Diese Luftlöcher sind aber auch bei den älteren Geräten mit TN-Panel vorhanden und gehören eher zum Designkonzept. Eine besondere Wärmeentwicklung konnten wir beim ML239H nicht ausmachen.

Lüftungsöffnungen am Gehäuse des ML239H.

Geräuschentwicklung

Auch der Asus ML239H erzeugt nahezu kein hörbares Betriebsgeräusch. Legt man das Ohr im Bereich der Lüftungsschlitze an das Gehäuse an, kann man ein minimales Summen wahrnehmen. Vor dem Gerät ist davon aber nichts mehr zu hören. Wir möchten aber darauf aufmerksam machen, dass dieser Punkt einer gewissen Serienstreuung unterliegt.

Stromverbrauch

Der Hersteller ASUS gibt für den ML239H einen Maximalverbrauch von 40 Watt an. Im Standby sowie im ausgeschalteten Zustand soll der Verbrauch unter 0,5 Watt liegen.

Unsere Messung ergibt bei 100 Prozent Helligkeit einen Verbrauch von 33,1 Watt und liegt somit im Berich der Herstellerangabe, dabei erreicht der Monitor jedoch statt den 250 cd/m² nur 205 cd/m² Leuchtkraft. Im Standby sowie ausgeschaltet verbraucht das Gerät jeweils noch 0,5 Watt. Im kalibrierten Zustand sind es immerhin noch 27,1 Watt.

Obwohl die Angaben des Herstellers nicht sehr präzise sind, muss man dennoch sagen, dass der ML239H einen erfreulich niedrigen Stromhunger aufweist, was wohl maßgeblich an der LED-Hintergrundbeleuchtung liegt.

  Herstellerangabe Gemessen
30 W 33,1 W
k.A. 29,4 W
k.A. 26,9 W
k.A. 27,1 W
k.A. 24,3 W
k.A. 21,4 W
k.A. 19,9 W
< 1 W 0,5 W
< 1 W 0,5 W

Anschlüsse

Ein interessantes Merkmal des Asus ML239H ist die Anzahl der Anschlüsse. Tatsächlich bietet der Monitor lediglich einen HDMI-Eingang, einen analogen VGA-Eingang, einen Audio-Ausgang sowie den Anschluss für das externe Netzteil. Für die Verbindung mit dem PC ist das mitgelieferte HDMI-zu-DVI-Kabel gedacht.

Rückwärtig gelegene Anschlüsse des ML239H.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!