Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ EW2420 Teil 5


Beide Ergebnisse – Helligkeitsverteilung und Bildhomogenität – liegen noch im guten Bereich. Auffällig bei der Helligkeitsverteilung ist eine schwächelnde rechte Seite, während es bei der Homogenität nur in der linken unteren Ecke einen Ausrutscher gab. Auch nach subjektivem Empfinden haben wir hier nichts zu bemängeln. Farbstiche oder Unterschiede in der Helligkeit sind mit bloßem Auge nicht auszumachen.

Blickwinkel

Laut Hersteller beträgt der Blickwinkel horizontal und vertikal 178 Grad bei einem Kontrastverhältnis von 10:1. Diese Angaben beziehen sich jedoch nur auf den Restkontrast und nicht darauf, ob das Bild bei bestimmten Blickwinkeln Farbverfälschungen unterliegt.

Blickwinkel des BenQ EW2420.

BenQ verbaute beim EW2420 das gleiche Panel wie beim von uns getesteten BL2400PT. Die Ergebnisse beim Punkt Blickwinkel können wir hier beim EW2420 daher nur wiederholen: Im Vergleich zu teuren VA-Panels sinkt der Kontrast viel schneller ab und der Schwarzwert wird deutlich heller. Gegenüber TN-Panels leidet der EW2420 jedoch nicht unter dem sogenannten "Negativeffekt", der Farben umkehrt. Farbverschiebungen fallen ebenfalls sehr gering aus. Insgesamt erhält der EW2420 damit eine gute Note.

Ausmessung und Kalibration

Wir haben im Folgenden den BenQ EW2420 vor und nach Kalibration und Profilierung umfangreich vermessen und die Ergebnisse ausgewertet. Die Ergebnisse sind insbesondere für die elektronische Bildverarbeitung interessant. Für den Office-Betrieb und Spiele ist zumindest eine ausreichende Neutralität des Bildschirms wichtig. Die Messungen werden in einer eigenen Software ausgewertet. Das ermöglicht exakte und detaillierte Aussagen zum vorliegenden Testgerät.

Farbraumvergleich in Lab (D50)

Zunächst haben wir ermittelt, wie gut der BenQ EW2420 verschiedene Farbräume abdeckt. Als Referenz nutzen wir den Arbeitsfarbraum sRGB. Da es sich um einen Bildschirm ohne erweiterten Farbraum handelt, ist ein Arbeiten mit AdobeRGB oder ECI-RGB 2.0 nicht sinnvoll möglich. Zusätzlich haben wir mit dem "ISOcoated_v2_eci.icc"-Profil verglichen. Es basiert auf den FOGRA39-Charakterisierungsdaten und repräsentiert die Standard-Druckbedingungen für den Offset-Druck auf bestimmten Papiertypen (die exakten Bedingungen können als PDF-Dokument angesehen werden.

3D-Farbraumvergleich

Erläuterung der 3D Ansichten und Informationen zu ihrer Erstellung.

ISOcoated (FOGRA39): 82 % Abdeckung

sRGB: 83,4% Abdeckung

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!