Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu B23T-6 LED (w) Teil 3


Anschlüsse

Der Fujitsu B23T-6 LED bietet mehrere Möglichkeiten ein Signal an das Display zu liefern. Neben einem analogen VGA- und einem digitalen DVI-Anschluss steht dem Anwender zusätzlich ein digitaler DisplayPort zur Verfügung. Ergänzt wird das Angebot durch einen 3,5 Millimeter Klinke-Anschluss für Audio-Signale sowie einen USB-Uplink nebst vier USB-Anschlüssen, von denen zwei an der linken Gehäuse-Seite angebracht sind.

Lediglich ein HDMI-Anschluss fehlt dem B23T-6.

Bedienung

Das Bedienkonzept des B23T-6 gleicht dem seiner Vorgänger. Die Bedienelemente sind zentral unterhalb des Fujitsu-Logos angebracht. Die Tasten sind mechanisch und haben einen sehr guten und leichten Druckpunkt. Funktionen, die von der Beschriftung abweichen, werden gut sichtbar im OSD des Bildschirms direkt über den Tasten angezeigt. Die Tasten sind genauso wenig beleuchtet wie deren Beschriftung.

Zentral angebrachte Bedientasten des B23T-6 LED.

Als Betriebsanzeige dient eine LED, die über der Power-Taste im zentral angebrachten Bedienelement positioniert ist. Sie leuchtet im normalen Betrieb blau, im ECO-Modus grün und im Standby-Modus orange.

OSD

Tastenfunktionen werden direkt über den Tasten auf dem Bildschirm eingeblendet, damit stets die aktuelle Funktion der jeweiligen Taste ersichtlich ist. Die Gliederung der Menüstruktur ist sehr übersichtlich und ermöglicht eine einfache und flüssige Bedienung.

Aufbau des OSD Menü (Quelle: Handbuch Fujitsu).

Aufbau des OSD Menü2 (Quelle: Handbuch Fujitsu).

Das Menü Helligkeit/Kontrast bietet neben den beiden Namen gebenden Funktionen zusätzlich eine Justierung des Schwarzwertes. Im Menü Bildeinstellung findet sich lediglich die Funktion zur automatischen Skalierung auf Vollbild (Grundeinstellung) und seitengerechte Darstellung. Das Farbmenü beherbergt die fünf voreingestellten Farbprofile und das Benutzerprofil für die Selbstjustierung.

Eine Einstellung des Gammawertes ist nicht vorgesehen, genauso wenig wie eine Funktion zum Dimmen oder Ausschalten der Betriebs-LED. Die Bildschärfe lässt sich nicht optimieren, auch nicht bei einer analogen Verbindung. Andere Funktionen wie die im Bild gezeigten Einstellungen für Takt und Phase werden nur eingeblendet, wenn der entsprechende analoge VGA Signal-Eingang verwendet wird.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!