Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Fujitsu B24W-5 ECO Teil 3


Bildqualität

Beim B24W-5 ECO ist sowohl das Panel als auch die Gehäuseoberfläche komplett entspiegelt. Das kommt natürlich seinem Einsatzzweck entgegen: Arbeitsame Anwender, die viele Stunden am Tag am Rechner arbeiten werden auch bei hellem Umgebungslicht keine müde Augen bekommen.

Beim Reset stellt der TFT-Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 60, Kontrast 50, Blacklevel 50, Schärfe 7, Farbe 6500K, ECO-Modus an. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung der Werkseinstellung verwendet.

Graustufen und Schwarzbild

Die Verwendung eines TN-Panels spiegelt sich technologiebedingt auch in einem nicht ganz stufenlosen Grauverlauf wider. Allerdings fallen die einzelnen Abstufungen für ein TN-Panel äußerst gering aus und sind auch nur in synthetischen Tests auszumachen. Farbschimmer blieben komplett aus.

Graustufen und -verlauf.

Sehr blickwinkelabhängig ist die Graustufendifferenzierung: Bei frontalem Blickwinkel werden die zwei dunkelsten und die vier hellsten Graustufen abgeschnitten. Selbst unter maximalen Blickwinkeln bleibt aber trotzdem die dunkelste und hellste Graustufe undifferenzierbar.

Die Ausleuchtung bei komplett schwarzem Bild ist dagegen hervorragend. Lichthöfe und Clouding (Wolkenbildung) bleiben komplett aus. Die einzigen kleinen Mankos dabei sind ein leichter Blaustich und die gräuliche Darstellung von hundertprozentigem Schwarz. Letzteres ist aber ein Problem, welches alle LCD-Monitore betrifft, die dieses Problem nicht durch einen Backlight-Dimmer zu kaschieren wissen.

Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Helligkeits- und Kontrastverlauf des B24W-5.

Der nutzbare Helligkeitsbereich von 68 bis 255 cd/m² ist für den PC-Betrieb sehr günstig. Etwas Reserve für das Abspielen von Filmen in hellen Räumen ist auch noch vorhanden.

Der im Test gemessene Schwarzwert ist niedrig, er ändert sich linear mit der Helligkeitseinstellung. Dadurch ergibt sich bei allen Helligkeitseinstellungen ein sehr guter und recht konstanter Kontrastwert von über 900:1.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Messwerte des weißen Testbilds; links: Helligkeitsverteilung, rechts: Farbhomogenität.

Bei der Helligkeitsverteilung wird ein guter Durchschnitt von 93 Prozent erreicht. In Richtung der Ecken links unten und rechts oben fällt die Helligkeit etwas ab, die Sichtbarkeitsgrenze von 20 Prozent wird aber nicht erreicht.

Auch die Homogenitätsmessung zeigt im Test erfreuliche Ergebnisse. Das mittlere deltaC liegt nur bei 1,1, das Maximum von 2,7 liegt in der linken oberen Ecke. Mit dem bloßen Auge betrachtet wirkt das Weißbild gleichmäßig, größere Helligkeitsunterschiede oder Farbstiche sind nicht zu erkennen.

 << < 1 2 3 4 5 6 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!