Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP ZR22w Teil 2


Optik und Mechanik

Der Standfuß besitzt einen Schnellverschluss, auf den der Bildschirm nur aufgesetzt und eingerastet werden muss. Der Fuß wurde im unteren Bereich zusätzlich beschwert, damit der Monitor in jeder Situation einen festen Stand hat. Einen Stoß gegen den Tisch birgt daher keine Gefahr und auch beim Verstellen des Monitors blieb der Standfuß immer stabil an seiner Position.

Schwerer und stabiler Standfuß.

Der HP ZR22w besteht aus einem matten schwarzen Material, welches den Staub nicht anzieht und auch keine sichtbaren Fingerabdrücke hinterlässt. In dem Frontrahmen wurde im unteren linken Bereich der Produktname aufgedruckt und im rechten Bereich die Tasten zur Steuerung des Menüs angebracht. In oberen Rahmen befindet sich mittig das Logo des Herstellers, welches aus Aluminium gefertigt und im Rahmen eingelassen wurde.

Auf der Rückseite befindet sich eine ähnliche Logokonstruktion in größerer Ausführung. Der untere Teil des Standfußes besitzt eine Aussparung, um Kabel geordnet nach hinten wegzuführen. Über diesem wurde ein Knopf angebracht, der gedrückt werden muss, um den Monitor in der Höhe verstellen zu können. Im oberen Teil gibt es einen Eingriff, der ebenfalls bei der Höhenverstellung behilflich ist und unter diesem eine Sicherung, mit der der Standfuß gelöst werden kann.

HP ZR22w von vorne und von hinten.

Der Monitor kann wie beschrieben mit der Hilfe des Eingriffs in der Höhe verstellt werden. Die Einstellung erfolgt dabei stufenlos. In der höchsten Einstellung beträgt der Abstand vom Schreibtisch zur Monitorunterkante 15,5 Zentimeter, in der niedrigsten sind es noch etwa 6,5 Zentimeter, so dass sich ein Einstellungsraum von 9 Zentimetern ergibt.

Der HP ZR22w in der niedrigsten und höchsten einstellbaren Position.

Bei maximal ausgefahrenem Standfuß kann der Monitor in die Pivotposition gedreht werden. Dank dem schweren Standfuß war auch dies problemlos und ohne großen Kraftaufwand möglich. In der höchsten Position beträgt der Abstand zum Schreibtisch sechs Zentimeter, in der niedrigsten liegt der Rahmen direkt auf dem Standfuß oder leicht geneigt auch vor dem Standfuß auf dem Schreibtisch auf.

Höchste und leicht geneigte niedrigste Position im Pivotmodus.

Der Monitor lässt sich mit 5 Grad leicht nach vorne und mit 30 Grad stark nach hinten neigen. Auch in diesem Bereich erfolgt die Einstellung stufenlos und er blieb an jeder gewünschten Position sicher an seinem Platz. Auf der linken Seite sind die beiden USB-Anschlüsse des Hubs zu erkennen, zwei weitere befinden sich neben den restlichen Anschlüssen im hinteren Teil. Die rechte Seite besitzt keine Besonderheiten.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!