Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron E2770V-BF Teil 5


Die Helligkeitsverteilung schneidet mit einem Durchschnittswert von 94 Prozent gut ab. Die Randbereiche oben links und rechts lassen jeweils um 12 Prozent nach, doch die Sichtbarkeitsgrenze von 20 Prozent wird bei weitem nicht erreicht.

Die Homogenität ist nicht ganz so gleichmäßig verteilt, wir messen ein mittleres deltaC von 2,0 und ein Maximum von 5,4. Betroffen ist hier das linke Drittel des Bildschirms. Subjektiv betrachtet sind beim Weißbild aber weder größere Helligkeitsunterschiede noch Farbstiche zu erkennen.

Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Die Blickwinkelabhängigkeit ist beim E2770V erstaunlicherweise verhältnismäßig gering, wenn man bedenkt, dass es sich um ein sehr großes TN-Panel handelt. Die Vertikale schlägt sich hierbei etwas besser als die Horizontale. Bei der Betrachtung von oben tritt eine mäßige Abdunklung ein. Inhalte bleiben aber stets erkennbar, selbst bei größerem Winkel.

Bei der Betrachtung von unten zeigt sich der erwartete Kontrastverlust. Bei Betrachtung aus seitlichen Winkeln stellt sich eine Verfärbung ins Goldene ein. Auch hier bleiben Inhalte gut sichtbar. Erwähnenswert ist vor allem der gut nutzbare Bereich bei normaler Betrachtung. Zum einen sind aus normaler Sitzposition nur geringe Negativeffekte sichtbar, selbst wenn man näher am Gerät sitzt. Zum anderen bietet das Display einen gut nutzbaren Arbeitsbereich bevor sich die Effekte deutlicher zeigen.

Das Foto zeigt den Bildschirm des E2770V bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 60 Grad und vertikalen von +45 und -30 Grad.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset. Zusätzlich stellen wir noch ein zweites möglichst farbtreues Preset vor. Für die Messungen verwenden wir ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer und ein i1 Display3 Colorimeter.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

In der Werkseinstellung messen wir die Farbtemperatur mit 7530K, entgegen der Bezeichnung "Warm" liegt dies um 1000K zu weit im kalten Bereich. Die Abweichungen bei Graustufen und Farben sind ausgeprägt, insgesamt ist die Farbwiedergabe aber nicht allzu weit vom sRGB-Standard entfernt.

Farbwiedergabe, Einstellung sRGB.

In der sRGB-Einstellung sind die meisten Optionen gesperrt. Der Helligkeitsregler ist gedimmt, kann aber aufgedreht werden. Die Unterschiede zur Werkseinstellung sind sehr gering, beide Einstellungen liefern nahezu identische Ergebnisse: das Bild ist ein wenig zu kalt, die Farbabweichung liegt bei den mittleren Grauwerten an der Sichtbarkeitsgrenze und bei den Primärfarben darüber.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!