Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron E2770V-BF Teil 6


Kalibrierung auf sRGB

LG weist beim E2770V auf die besonders große Abdeckung des sRGB-Farbraums hin. Wir haben den Monitor daher einmal mit iColor 3.7 kalibriert, um diese Aussage zu überprüfen.

Nach einer zweistündigen Warmlaufphase erzielten wir den besten Weißpunkt im User-Modus mit der Reglereinstellung Rot 53 - Grün 55 - Blau 47, damit ergab sich eine Farbtemperatur von 6497 K. Bei den Regleranpassungen musste vor allem Blau stark zurück genommen werden. Den Gammaregler beließen wir bei Gamma 2.

Abdeckung des sRGB-Farbraums.

Nach der Kalibrierung ermitteln wir eine sRGB-Abdeckung von 96,3 Prozent – nicht ganz vollständig, aber angesichts zahlreicher LED-Monitore mit nur 87 Prozent doch schon ein sehr hoher Wert.

Farbwiedergabe nach sRGB-Kalibrierung.

Die Kalibrierung verbessert die Farbwiedergabe noch etwas, Farben und Graustufen sind erheblich neutraler geworden. Ins Auge springt das aber nicht, auch ohne Kalibrierung kann man schon recht zufrieden sein.

Interpolation

Das OSD des E2770V bietet dem Anwender bezüglich der Interpolation drei Einstellungen. Eine 1:1 Darstellung zeigt die gewählte Auflösung pixelgenau mittig an. Eine 4:3 Option zeigt solche Inhalte im richtigen Seitenverhältnis aber auf maximale Größe erweitert an. Die dritte Einstellung Skaliert sämtliche Auflösungen auf Vollbild und verzerrt unter Umständen den Inhalt.

Der Bildschärferegler im OSD ist jederzeit verwendbar. Ab Werk ist hier der Wert 5 eingestellt und kann von 0 bis 10 geregelt werden. Eine Absenkung macht jedoch nur bis zum Wert 3 Sinn. Darunter wird das Bild unlesbar verschwommen. Eine Erhöhung über 5 ist möglich und zeigt selbst bei maximaler Einstellung nur minimale Negativeffekte wie verfärbte Schriftkonturen.

Testgrafik, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Textwiedergabe, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

Die Schärfe bei nativer Auflösung ist erwartungsgemäß sehr gut. Bei 1.280 x 720 sieht man, dass die notwendige Pixelvergrößerung hauptsächlich durch zusätzlich eingefügte graue Bildpunkte bewirkt wird. Dies führt zu etwas fetteren Konturen mit leichtem Unschärfeeindruck. Farbsäume treten nicht auf.

Mit niedrigen Auflösungen erreicht man das beste Ergebnis freilich bei 1:1 Darstellung des Inhalts. Hier zeigt das Display keinen Qualitätsverlust zur nativen Auflösung. Ein immer noch gutes Ergebnis erhält man bei Anzeige im korrekten Seitenverhältnis. Zwar wird hier der Inhalt etwas verwaschen und blass, bleibt aber gut lesbar. Bei Vollbildanzeige tritt zusätzlich der Verzerrungseffekt ein. Aufgrund der Bildschirmgröße werden hierbei Inhalte in niedrigen Auflösungen bei nicht nativem Seitenverhältnis nicht mehr optimal angezeigt. Das Bild wirkt dann pixelig, verwaschen und bleicht zudem aus.

Reaktionsverhalten

Den E2770V haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am DVI-Anschluss vermessen. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!