Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron IPS231P Teil 6


Im "Farben"-Menü ist die Anpassung der Farbtemperatur über Presets und über RGB-Gain-Regler möglich. Zusätzlich wird eine 6-Achsen-Farbkontrolle angeboten.

Unter "Anzeige" lässt sich bei analoger Zuspielung das Bild auf dem Schirm positionieren und in Takt und Phase anpassen. Zusätzlich wird der aktuelle Zuspielmodus angezeigt.

Der Menüpunkt "Lautstärke" bietet Zugriff auf den Lautstärkeregler der internen Lautsprecher.

Hinter "Andere" verbergen sich alle Einstellungen, die sonst nirgendwo hineinpassen: Die Sprache, die (De)Aktivierung der Power-LED, der Energiesparmodus, die Einstellung des Seitenverhältnisses und die Reset-Funktion.

Über den zweiten Knopf von links kann man aus den voreingestellten Bildmodi wählen. Auf die Effekte, die die einzelnen Modi bewirken, wird später im Abschnitt „Bildqualität“ noch eingegangen.

Vier vordefinierte und ein benutzerdefinierter Bildmodus stehen zur Auswahl.

Abschließend lässt sich die Umsetzung der Bedienung durchaus als gelungen bezeichnen – über die etwas hakelige Bedienung durch die OSD-Knöpfchen trösten der logische Aufbau und die meist selbsterklärenden Bezeichnungen der Menüpunkte hinweg.

Bildqualität

Dank immer größerer Nachfrage und somit steigenden Stückzahlen werden in letzter Zeit IPS-Panels immer kostengünstiger – damit ausgestattete Displays, wie auch der IPS231P, werden somit auch für den kleinen Geldbeutel erschwinglich. Ähnlich sieht es bei der LED-Hintergrundbeleuchtung aus: Die altgediente CCFL-Röhre wird offenbar früher abgelöst, als gedacht. Entsprechende Stückzahlen bewirken, dass ein LED-Backlight inzwischen kaum einen Mehrpreis bedeutet. Beide dieser vom IPS231P genutzen Techniken haben natürlich auch Konsequenzen für die Darstellung und für die Bildqualität.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!