Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron IPS235V Teil 3


Im zweiten Reiter lassen sich die Farbtemperatur und der Gammawert anpassen. Gewählt werden kann zwischen den Presets "warm", "mittel" und "kalt" oder benutzerdefinierten Einstellungen. Geändert werden können die drei Grundfarben oder im Untermenü zusätzlich auch noch die Farben Cyan, Magenta und Gelb.

Der Gammawert lässt sich in 0.2 Schritten von 1.8 bis 2.6 verstellen.

Farbtemperatur und Gammawert.

Die nächsten beiden Reiter sind für den DVI-Betrieb uninteressant. Dort können Bildanpassungen beim Betrieb über VGA oder HDMI vorgenommen und die Lautstärke für den Kopfhörer eingestellt werden.

Der letzte Punkt bietet Zugriff auf allgemeine Funktionen. Verändert werden kann dort auch das Bildformat, wenn kleinere als die native Auflösung zugespielt werden.

Allgemeine Einstelloptionen.

Software

Die mitgelieferte Software "Dual Package" muss installiert werden, um Zugriff auf die Dual Funktion beim Schnellzugriff zu erhalten. Über den Schnellzugriff lässt sich festlegen, ob der Monitor geklont oder erweitert werden soll, außerdem kann eine Dual-Web Einstellung ausgewählt werden. Bei dieser Einstellung wird ein geöffnetes Fenster genau auf der Hälfte des Monitors dargestellt. Diese Funktion ist vor allem für Windows XP Besitzer interessant, bei Windows 7 ist die Funktion bereits vorhanden.

Geteiltes Bild und zusätzliche Taskleiste.

Über die Software lassen sich zudem weitere Eigenschaften festlegen, allerdings nicht über das OSD des LG IPS235V. Die Positionen der beiden Monitore können verändert werden und es lässt sich eine Taskleiste auf dem zweiten Monitor einblenden. Die letzte Funktion ist die einzige Eigenschaft, die nicht auch über das Betriebssystem selber eingestellt werden kann. Die zweite Taskleiste enthält keinen Startbutton und nur die Programme, die sich auch auf dem zweiten Monitor befinden.

Einstellmöglichkeiten.

Insgesamt ist die Software ein durchaus praktisches Feature, da sie Zeit spart und durch die zweite Taskleiste auch zusätzlichen Komfort bietet.

Bildqualität

Die Bildqualität war subjektiv betrachtet gut. Die Farbabstufungen waren klar erkennbar und Banding oder Dithering konnten nicht beobachtet werden. Der Monitor besitzt allerdings wie fast alle IPS Monitore ein leichtes Glitzern, was vor allem bei weißem Hintergrund zu beobachten war.

Testbilder: Farbstufen und Farbverläufe.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!