Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron IPS236V Teil 6


Der Kontrast liegt im Werkszustand nur bei 660:1. Über die gesamte Helligkeitskurve bleibt der Kontrast recht konstant auf diesem Niveau.

Kontrastkurve des IPS236V über alle Helligkeitsstufen.

Schwarzwert

Trotz des verbauten IPS-Panels ist der Schwarzwert im kalibrierten Zustand mit 0,21 cd/m² etwas erhöht. Im Praxiseinsatz scheint dies jedoch kein Problem darzustellen. Ein komplett schwarzes Bild wirkt auch schwarz und zeigt zudem nahezu keine Aufhellungen bis auf die Spiegelung, wie sie im Abschnitt Blickwinkel erläutert wird. Einstrahlungen an den Rändern oder Wolkenbildung bleiben völlig aus.

Foto eines komplett schwarzen Bildes mit kurzer (links) und langer (rechts) Belichtungszeit.

Helligkeit

Ab Werk ist am IPS236V die maximal mögliche Helligkeit von 100 Prozent eingestellt. Hier liegt die gemessene Helligkeit des Bildes bei 225 cd/m². Die Angaben des Herstellers werden nicht erreicht. Jedoch ist der Monitor in dieser Einstellung zu hell für den praktischen Einsatz. Im kalibrierten Zustand wurde eine Helligkeit von 39 Prozent eingestellt. Die minimal mögliche Helligkeit liegt bei 73 cd/m² bei 0 Prozent Helligkeitseinstellung.

Helligkeit Hersteller Gemessen
250 cd/m² 225 cd/m²
k.A. 179 cd/m²
k.A. 149 cd/m²
k.A. 142 cd/m²
k.A. 119 cd/m²
k.A. 88 cd/m²
k.A. 73 cd/m²

Helligkeitsverteilung

Im Folgenden wird die Helligkeitsverteilung über die gesamte Bildfläche ermittelt. Dazu wird an 15 Messpunkten die Abweichung von Helligkeit und Farbtemperatur zur Bildschirmmitte gemessen.

Auch beim Flatron IPS236V zeigt sich dank der LED-Hintergrundbeleuchtung ein recht homogenes Bild bis auf eine Ausnahme. Die Abweichungen betragen speziell an der rechten Bildschirmkante bis zu 13 Prozent. Dies deckt sich auch mit dem anfänglichen subjektiven Bildeindruck.

DeltaC-Abweichungen (links) und Leuchtdichte in Prozent (rechts).

Bei minimaler Helligkeitseinstellung und einem komplett weißen Testbild lassen sich Schwächen in der Helligkeitsverteilung am besten ausmachen. Auch hier zeigt sich vor allem die Abweichung an der rechten Kante. Insgesamt ist das Bild dennoch recht ordentlich.

Weiß-Ausleuchtung bei minimaler Helligkeit.

 << < 6 7 8 9 10 11 12 13 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!