Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Packard Bell Maestro 240 TV Teil 2


Technik

Betriebsgeräusch

Beim Packard Bell M240DML erzeugen alle Quellen Geräusche, die dazu potentiell in der Lage sind: Der Helligkeitsinverter gibt bei sämtlichen Hintergrundbeleuchtungs-Einstellungen ein recht leises Sirren von sich, während das Netzteil auf kurze Distanzen mit einem Brummen auf sich aufmerksam macht. Zusätzlich ist ein weiteres sehr schwer du identifizierendes Geräusch zu vernehmen, welches ähnlich wie ein langsam laufender Lüfter klingt. Insgesamt bleibt die Geräuschemission aber auf sehr niedrigem Niveau und ist vor dem Bildschirm kaum bemerkbar. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer großen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen EU 2010
100 % - 28,4 W -
50 % 50,0 W 28,2 W -
32 % - 28,2 W -
0 % - 28,0 W -
- k.A. - 2,0 W
- < 0,5 W 0,3 W 1,0 W

Die Tabelle enthält die Verbrauchsmessungen ohne Lautsprecher. Bei voller Leistung der beiden 5 Watt Stereo-Endstufen kann der tatsächliche Verbrauch kurzzeitig bis zu 15 Watt höher sein.

Der konstante Stromverbrauch bei den niedrigeren Helligkeiten zeigt, dass der Helligkeitsregler nicht die Leistung der Hintergrundbeleuchtung ändert, sondern nur den Bildkontrast des Panels. Hinsichtlich der Bildqualität ist dies leider keine gute Lösung, denn das technisch mögliche Kontrastpotential des Panels kann so nur bei voller Helligkeit ausgenutzt werden.

Ein Standby-Modus konnte am PC nicht erreicht werden, da der Monitor beim Wegfall des Bildsignals automatisch auf TV-Betrieb umschaltet.

Anschlüsse

Der Packard Bell M240DML überzeugt mit einer üppigen Anschlussvielfalt: Für die analoge Verbindung mit einem PC bietet er einen VGA-Anschluss (inkl. Miniklinkeneingang für Sound), während für moderne digitale Peripherie ein HDMI-Eingang auf der Rückseite und einer am linken Gehäuserand bereitstehen. Desweiteren verfügt er über ein Component- und Composit- mit je einem Chinch-Audio-Eingang sowie über einen Scart-Eingang für ältere Gerätschaft. Weitere Features sind ein Eingang für das Antennen-Signal, ein CI-Slot für Pay-TV, ein USB-Port, ein Kopfhörerausgang sowie ein AV-Out, der das Fernsehsignal an einen Recorder weiterleiten kann.

Ein- und Ausgänge befinden sich auf der Rückseite und am linken Gehäuserand.

Bedienung

Das Bedienelement des Packard Bell M240DML befindet sich auf der rechten Seite des Gehäuses und verfügt über sieben Tasten mit schwammigem Druckpunkt und unzureichendem Feedback. Die Beschriftung der Tasten ist dezent direkt daneben platziert, dadurch muss sich der Anwender aber stets in eine unangenehme Position bringen um sie zu lesen. Komfortabler ist allemal die Bedienung mit der mitgelieferten Fernbedienung, auf der alle benötigten Tasten vorhanden sind.

Die ungünstige Tastenbeschriftung mindert die Ergonomie.

Unterhalb des Bedienelements ist zudem die Betriebsanzeige in Form im Betrieb weiß leuchtenden LED untergebracht. Im ausgeschalteten Zustand leuchtet sie rot.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!