Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung C27A750X Teil 5


Größe und Position

In diesem Menü stehen Einstellungen zur Auswahl um die Position des OSD zu verändern oder Einfluss auf die Skalierung zu nehmen. Für letzteres stehen die Optionen "Auto" und "Breit" zur Auswahl.

Setup und Reset

OSD Position und Transparenz des OSD werden als einzige eigentlich zusammengehörende Einstellungen in zwei unterschiedlichen Hauptmenüs gelistet. Hier ist auch das HUB Menü zu finden, welches aber auch direkt über die HUB-Taste geöffnet werden kann. Der Öko-Sparmodus ist lediglich eine komfortable Option die Hintergrundbeleuchtung auf 75 oder 50 Prozent zu reduzieren um Strom zu sparen.

Informationen

Im letzten Menü werden lediglich ein paar Informationen zur gerade dargestellten Auflösung, zur verwendeten Signalquelle und Frequenz des Samsung C27A750X angezeigt.

Bildqualität

Im Samsung C27A750X ist ein 27 Zoll großes TN Panel mit 16:9 Seitenverhältnis verbaut. Die Auflösung beträgt 1.920 x 1.080 Pixel und entspricht einer Pixeldichte von 2 Megapixel und einer Pixelgröße von 0,311 Millimeter. Bedingt durch die Kombination von großer Bilddiagonale und zu geringer Auflösung wirkt die Darstellung schon grundsätzlich etwas unscharf. Zwar bietet der Samsung C27A750X eine Schärfeneinstellung jedoch kann bei nativer Auflösung damit keine Verbesserung erzielt werden. Kontrast und Farbbrillanz liegen auf dem üblichen Niveau eines TN Panels.

Feines Banding in Farbverläufen und Dithering in dunklen Bildbereichen geben Aufschluss darüber dass die interne Panelansteuerung mit 6-Bit erfolgt. Bei Überprüfung der Farbstufendarstellung stellte sich heraus, dass das Ergebnis stark vom Blickwinkel abhängig ist. Aus zentraler Betrachtungsposition sind Farbstufen im oberen Wertebereich von Rot, Magenta, Gelb und Weiß nicht klar trennbar, verändert sich die Position nach unten, werden die hellen Farbstufen sichtbar, im Gegenzug reduzieren sich jedoch dunkle Farbwerte. Wie wir schon beim Samsung FX2490HD festgestellt haben, hat auch der Samsung C27A750X mit einem verzogenen Schwarzpegel im PC Betrieb zu kämpfen. Mit der eigentlich richtigen HDMI-Schwarzpunkt Einstellung „Normal“ (entspricht PC-Leveln) werden schwarze Bildinhalte grau dargestellt. Erst durch Änderung auf „Gering“ (entspricht Videoleveln) passt die Darstellung.

Banding in Farbverläufen, die Farbstufendarstellung ist stark Blickwinkelabhängig.

Werkseitig ist beim Samsung C27A750X ein Kontrastwert von 75 eingestellt, ein wie sich herausstellt nicht optimaler Wert. Einerseits werden Weißstufen nur bis 250 klar differenzierbar dargestellt und andererseits bekommen bestimmte Graustufen eine türkise Färbung, sobald sich die Betrachtungsposition aus der Mitte nach oben verschiebt. Bei 27 Zoll muss diese Blickwinkeländerung gar nicht dramatisch sein um die Einfärbung sichtbar zu machen. Wir sind zu dem Schluss gekommen, dass die Absenkung des Kontrastes auf 68 eine sinnvolle Lösung ist, denn damit verschwindet die türkise Einfärbung fast vollständig und die Weißstufendarstellung verbessert sich ein wenig auf 251 sichtbare Weißstufen. Mehr ist nicht möglich. Schwarzstufen sind hingegen für den Samsung C27A750X kein Problem. Hier ist die Differenzierbarkeit bereits ab Stufe 2 gegeben.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!