Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PA248Q Teil 4


Bedienung

Die kleinen Unterschiede zum Vorgänger sind hier und da dann doch sichtbar und so sind beim Asus PA248Q die Bedientasten vertikal, aber ebenfalls am rechten Displayrahmen positioniert. Mit der Powertaste sind es sieben an der Zahl. Wirklich neu ist die Trackball-Taste welche sich an oberster Stelle befindet. Äußerst komfortabel lässt sich mit dieser 5-Wege-Taste im Menü navigieren und durch drücken eine Auswahl bestätigen. Ein Tastendruck bei geschlossenem OSD, blendet nacheinander die verschiedenen QuickFit Raster ein.

Mit der zweiten Taste welche mit "Menu" beschriftet ist, kann die Rasterdarstellung wieder beendet bzw. das OSD geöffnet werden. Mit den nachfolgenden Tasten "1" und "2" können die im OSD eingestellten Verknüpfungen direkt aufgerufen werden. Im Kapitel "OSD" gehen wir auf die Funktionen noch näher ein. Die nachfolgende Taste ermöglicht das Durchschalten der vordefinierten Bildmodi während mit Taste 6 die Signalquelle geändert werden kann. Ganz unten, oberhalb der Power-LED, befindet sich noch die Powertaste.

Am rechten Displayrahmen und vertikal positionierte Bedientasten des Asus PA248Q.

Die Tasten des Asus PA248Q sind gut positioniert, ausreichend groß dimensioniert und mit gutem Druckpunkt und Feedback. Besonders die 5-Wege Trackball-Taste sorgt für ein neues, sehr komfortables Navigieren.

QuickFit Funktion: Anzeige verschiedener Raster sowie DIN und Foto-Formate.

Wie schon beim Asus PA246Q, ist auch beim Nachfolger die Power-LED in der rechten, unteren Ecke positioniert. Die quadratische und sehr kleine Power-LED leuchtet im Betrieb weiß sowie im Ruhemodus orange. Ihre Leuchtintensität ist gering und selbst in einer dunklen Arbeitsumgebung nicht störend. Der Asus PA248Q bietet dennoch eine Möglichkeit die Power-LED per OSD zu deaktivieren. Diese Einstellung merkt sich der Monitor auch im Ruhemodus.

Die Power-LED des Asus PA248Q: Weiß leuchtend im Betrieb und orange im Stand-by-Modus.

OSD

Für das Navigieren im OSD des Asus PA248Q sind nur zwei Tasten, der Trackball und die Menu-Taste erforderlich. Das OSD bietet bis auf frischere Grafiken, wenig Unterschiede zu jenem des Asus PA246Q. Dennoch stellen wir alle sieben Kategorien kurz vor.

Splendid

In dieser Kategorie sind alle vordefinierten Bildmodi sowie zwei benutzerdefinierte Bildmodi gelistet.

Farbe

Unter Farbe bietet der Asus PA248Q eine Vielzahl an Anpassungsparametern, angefangen bei Helligkeit und Kontrast bis hin zur 6-Achsen Farbkontrolle.

Bildeinrichtung

Schärfe, Overdrive-Intensität und Bildformatdarstellung können in dieser Kategorie beeinflusst werden. Im analogen Betrieb stehen noch ein paar zusätzliche Parameter zur Verfügung.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!