Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PA248Q Teil 8


Vergleich des sRGB-Modus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Der sRGB-Bildmodus zeigt keine signifikanten Veränderungen, wenngleich die Grauachse neutraler ausfällt und in diesem Modus zumindest kein Farbwert die 5 DeltaE Marke überschreitet. Die Gradation hat sich aber auf durchschnittlich 2.32 erhöht.

Farbwiedergabe im sRGB-Modus.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum unter Berücksichtigung des Monitorprofils

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erreicht. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) wird erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software erreicht.

Wie schon im Kapitel "Bildqualität" erwähnt, machen Nichtlinearitäten den Custom-Modus unbrauchbar. Daher kann eine Profilierung nur aus dem Standardmodus heraus erfolgen, wobei hier keine Farbregler zur Verfügung stehen. Auf Grund guter Elektronik, kann der Asus PA248Q dennoch ein brauchbares Ergebnis erzielen, wenngleich sein wahres Potential dadurch völlig ungenutzt bleibt.

Mit folgenden Einstellungen haben wir dieses Ergebnis erzielt:
Helligkeit: 16 %, Kontrast: 80, Gamma: 2.2, Farbtemperatur: 6500K, Rot: -, Grün: -, Blau: -

Farbwiedergabe nach Kalibrierung und Profilierung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Nachgebessert hat Asus hingegen bei den Interpolationsmöglichkeiten. Hatte der PA246Q noch so manche Probleme bei der 1:1 Darstellung von teilweise gängigen Auflösungen wie 1.280 x 768 Pixel, wurde beim PA248Q dieses Manko bis auf eine Ausnahme ausgemerzt. Bei den meisten Auflösungen sind die Bildformate "Vollbild", "1:1" und "4:3" auswählbar. Lediglich bei einzelnen 16:9 und 16:10 Auflösungen steht "4:3" nicht zur Verfügung.

Ebenfalls gut gelungen ist der Schärferegler des Asus PA248Q. Werkseitig ist er auf 50 voreingestellt und lässt sich in Zehnerschritten von 0 bis 100 verändern. Bei interpolierter Anzeige kann die Schärfe bis auf 70 erhöht werden und resultiert in einer sichtbar schärferen Darstellung.

Auch wenn mit dem Asus PA248Q keine Auflösung interpoliert dargestellt werden muss, zeigt der Monitor in Kombination mit dem Schärferegler eine sehr gute Interpolationsqualität.

Native Auflösung 1.920 x 1.200 Pixel.

Links: 1.280 x 720 Pixel mit Schärfe 50. Rechts: Identische Auflösung nur mit Schärfe 70.

Textdarstellung bei nativer Auflösung des Asus PA248Q.

Links: 1.280 x 720 Pixel (Schärfe 50). Rechts: Identische Auflösung jedoch mit Schärfe 70.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!