Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus VG278H Teil 2


Niedrigste und höchste Einstellung des Asus VG278H.

Neigen lässt sich der Monitor um 5 Grad nach vorne und 15 Grad nach hinten. Die Einstellung erfolgt ebenfalls stufenlos.

Größter Neigungswinkel nach vorne und hinten.

Die Verarbeitungsqualität des Monitors ist gut, die Spaltmaße waren aber nicht an jeder Stelle gleich groß. Verstellmöglichkeiten sind zwar vorhanden, fallen aber insgesamt nicht sehr umfangreich aus, was gerade noch zu einer guten Note führt.

Technik

Betriebsgeräusch

Der Monitor produziert im Betrieb bei 100 % Helligkeit keine Geräusche. Bei abgesenkter Helligkeit kann ein leiser Summton vernommen werden, bei normalem Sitzabstand ist aber auch dieser nicht mehr wahrnehmbar. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer großen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen EU 2010 Effizienz
Betrieb maximal 100 % 65,0 W 46,1 W - -
Arbeitsplatz 140 cd/m² 14 % - 29,1 W - 1,04 cd/W
Betrieb minimal 0 % - 26,1 W - -
Standby-Modus - < 1,0 W 1,1 W 2,0 W -
Ausgeschaltet - < 1,0 W 0,6 W 1,0 W -

Der maximale Verbrauch lag mit 46 Watt deutlich unter den Herstellerangaben. Der minimale und der Verbrauch bei 140 cd/m² liegen ebenfalls noch in einem guten Bereich. Im Stand-by-Modus haben wir knapp über 1 Watt und im ausgeschalteten Zustand noch über 0,5 Watt gemessen. Beides sind keine schlechten Werte, viele Konkurrenzprodukte schneiden in diesem Bereich aber noch etwas besser ab.

Anschlüsse

Auf der linken Seite wurden der Stromanschluss und ein Aufkleber mit Produktinformationen angebracht. Auf der rechten Seite befinden sich von links nach rechts ein HDMI-, DVI- und VGA-Anschluss sowie ein Audioeingang und Kopfhörerausgang.

Anschlüsse des Asus VG278H.

Bedienung

Im unteren rechten Rahmenteil befinden sich sechs flache Bedientasten. Die Beschriftung befindet sich auf dem Rahmen und ist gut lesbar ohne aufdringlich zu wirken. Die Tasten haben einen angenehmen Druckpunkt und erzeugen bei einem Druck ein Klickgeräusch. Beleuchtet sind weder die Tasten noch die Beschriftung, nur der Powerknopf ganz rechts leuchtet im Betrieb blau und im Standby orange. Je nach Höhe des Monitors und eigener Sitzposition ist dieser aber auch kaum bis gar nicht sichtbar.

Unbeleuchtete Bedientasten und beleuchteter Powerknopf.

Fünf der sechs Tasten besitzen eine Schnellfunktion. Mit einer Taste können die verschiedenen Modi gewechselt werden, mit der nächsten eine automatische Anpassung bei analoger Zuspielung durchgeführt werden. Die drei anderen Schnelltasten erlauben die Regelung der Lautstärke, der Helligkeit und das Wechseln der Eingangsquelle.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!