Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus VS239H Teil 2


Technik

Betriebsgeräusch

Der VS239H arbeitete im Test in allen Einstellungen völlig geräuschlos. Auch bei abgeregelter Helligkeit war keinerlei Brummen oder Pfeifen zu hören. Lediglich auf der Rückseite, unmittelbar am oberen Lüftungsschlitz, war ein leichtes Brummen hörbar, das in der Praxis jedoch bedeutungslos ist.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen EU 2010 Effizienz
Betrieb maximal 100 % < 40,0 W 31,4 W - -
Werkseinstellung 100 % - 31,4 W - -
Arbeitsplatz 140 cd/m² 44 % - 19,9 W - 3,7 cd/W
Betrieb minimal 0 % - 12,3 W - -
Standby-Modus - < 1,0 W 0,6 W 2,0 W -
Ausgeschaltet - < 1,0 W 0,3 W 1,0 W -

Bei der Messung des Stromverbrauchs schneidet der VS239 gut ab. Typischerweise liegt der Verbrauch von IPS-Panels um etwa 25 Prozent höher als bei gleich großen TN-Geräten, dennoch erreicht dieser Bildschirm schon eine etwas bessere Effizienz von 3,7 cd/W bei Arbeitsplatzhelligkeit.

Der Standby-Verbrauch erfüllt mit 0,6 Watt die aktuelle EU-Richtlinie. Beim Ausschalten sinkt der Verbrauch leider nicht ganz auf null.

Anschlüsse

Der Asus VS239H bietet die gleichen Signaleingänge wie sein kleinerer Bruder VS229H an. Das H im Namenskürzel scheint dabei für den HDMI-Eingang zu stehen. Neben einem DVI- ist auch ein VGA-Eingang für analoge Signale vorhanden. Daneben findet man eine 3,5 mm Klinkenbuchse für den Kopfhörerausgang, der jedoch nur über das HDMI-Signal ansteuerbar ist. Links befindet sich die Buchse für den Netzteilstecker.

Anschlüsse, Belüftungsgitter und Sichtblende für das Tragarmgelenk.

Bedienung

Die sechs Bedientasten an der Unterseite des Frontrahmens lassen sich trotz deutlicher Neigung des Monitors einfach und mit hörbarem Knacken bedienen. Sie können nur mit etwas Druck ausgelöst werden. Die Tastensymbole befinden sich an der Frontseite des Rahmens und bleiben damit selbst bei der Bedienung der Tasten sichtbar.

Die Bedientasten sind an der Unterseite, die Beschriftung ist auf dem Rahmen.

Als Betriebsanzeige dient eine LED, die bei eingeschaltetem Monitor blau und im Standby-Zustand orange leuchtet. Die Leuchtstärke lässt sich nicht einstellen und leider auch nicht abschalten.

OSD

Die Gestaltung des Menüs ist übersichtlich. Mit Druck auf die Menütaste gelangt man in die erste Einstellungsebene mit den fünf Bereichen Splendid, Farbe, Bildeinrichtung, Eingangswahl und System-Einstellungen. Mit der Menü-Taste gelangt man auch in die zweite und dritte Ebene zur Einstellung der gewünschten Werte. Zurück geht es mit der Taste ganz links, die auch ohne Menüaufruf direkt das Umschalten zwischen den sechs Modi des Splendid-Menüs ermöglicht, die für mehr Brillanz bei Videos, Spielen und Fotos sorgen sollen.

OSD Hauptmenü (aus: Anwenderhandbuch Asus).

Auf jeder Ebene werden höchstens 6 Einstellungen angeboten. Je nach Betriebsart können einige Funktionen ausgegraut sein. So sind die Einstellungen im Menüpunkt Bildeinrichtung bei DVI-Anschluss gänzlich ausgegraut. Ebenso lassen sich im sRGB-Modus nur wenige Farbeinstellungen vornehmen, so dass eine Profilierung des Monitors am besten im Standardmodus vorzunehmen ist. Dass manchen Tasten auch ohne Menüaufruf Funktionen unterlegt sind, erschließt sich durch Probieren oder durch das Handbuch.

Die Farbtemperatur lässt sich nur eingeschränkt über die drei voreingestellten Farbmodi (Kühl, Normal, Warm) und einen Anwendermodus verändern. In dem Modus Anwender können die Farbkanäle Rot, Grün und Blau auch für eine Kalibrierung justiert werden. Über eine Einstellung von Gamma verfügt der Monitor nicht. Mit SmartView kann bei starken Blickwinkeln die Helligkeit des Bildes angehoben werden. Allerdings werden dabei auch die Kontrastwerte reduziert.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!