Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell U2212HM Teil 8


Vergleich der Werkseinstellungen mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Subjektiv gibt es beim werkseitig eingestellten "Standard" Bildmodus nichts zu bemängeln, die Messwerte offenbaren dann aber doch ein paar Schwächen. So ist der Weißpunkt mit 6300 Kelvin zu warm und eine durchschnittliche Gradation von 2.05 zu niedrig voreingestellt. Die Abweichungen der Farbwerte und Grauachse sind zwar nicht sehr hoch aber hier haben wir schon bessere Werkssettings gesehen. Positiv zu bemerken ist die nicht allzu grelle Helligkeitseinstellung und der tadellose Kontrast. Auch der Schwarzpunkt kann mit niedrigen 0,17 cd/m² überzeugen.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des "Multimedia" Bildmodus mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Da der Dell U2212HM kein separates sRGB Setting bietet, haben wir noch den "Multimedia" Bildmodus vermessen. Zumindest die Messergebnisse können diesem Bildmodus nichts Positives gegenüber der Werkseinstellung abgewinnen. Die Abweichungen der Farbwerte wie auch die der Grauachse sind gestiegen, die durchschnittliche Gradation sinkt auf 1.96. Gleich bleiben Schwarzpunkt und Kontrastverhältnis.

Farbwiedergabe im Multimedia Bildmodus.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum unter Berücksichtigung des Monitorprofils

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erreicht. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) wird erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software erreicht.

Dass es dem Dell U2212HM nicht an Potential fehlt, zeigen die Messergebnisse nach Kalibrierung und Profilierung. Die Grauachse hat sich stark verbessert und ist nun sehr neutral, ebenso hat sich mit Ausnahme von Blau das DeltaE aller Farbwerte, besonders jene der Tertiärfarben auf ein Minimum reduziert. Ein durchschnittliches Gamma von 2.19 liegt praktisch an der Vorgabe. Während der Schwarzpunkt auf 0,10 cd/m² sinkt, steigt das statische Kontrastverhältnis auf rekordverdächtige 1384:1.

Mit folgenden Einstellungen haben wir dieses Ergebnis erzielt:
Helligkeit: 44 %, Kontrast: 75, Rot: 99, Grün: 98, Blau: 100

Farbwiedergabe nach Kalibrierung und Profilierung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Der Dell U2212HM bietet drei Skalierungsmöglichkeiten an: "Breite 16:9", "4:3" und "5:4". Je nach Auflösung muss die richtige Skalierung ausgewählt sein, da ansonsten die Anzeige stark verzerrt dargestellt wird. Interessant ist, dass der Dell U2212HM neben der nativen Auflösung von 1.920 x 1.080 Pixel nur noch die Auflösung 1.600 x 900 Pixel bildschirmfüllend darstellt.

Alle anderen Auflösungen zeigen schwarze Ränder an den Seiten oder sogar ringsum. Ungewöhnlich ist die Skalierung "5:4" für eine korrekte Darstellung von 1.280 x 720 Pixel (HD). Diese Auflösung wird nur mit schwarzen Balken an allen Seiten dargestellt. Eine bildschirmfüllende Anzeige ist nicht möglich. Um 16:10 Auflösungen ohne verzerrte Anzeige skalieren zu lassen muss die Option "Breite 16:9" ausgewählt sein. Die Anzeige erfolgt jeweils mit schwarzen Seitenrändern. Selbiges Anzeigeverhalten ist bei 4:3 Auflösungen der Fall, hier dann mit der Skalierungsoption "4:3".

Da der Dell U2212HM die meisten Auflösungen nicht bildschirmfüllend darstellt, ist die Interpolationsqualität entsprechend gut aber eben mit dem Nachteil dass schwarze Ränder unvermeidbar sind.

Auf Grund der kleineren Anzeige von niedrigen Auflösungen hat der Schärferegler kaum Auswirkung auf die Darstellung. Der von 0 bis 100 jeweils in 10er Schritten anpassbare Schärfegrad mit werkseitiger Einstellung 50, kann bei interpolierter Anzeige bis auf 70 erhöht werden bevor ab 80 erste Überschärfe zu beobachten ist. Das Resultat ist aber bescheiden, eine Verbesserung der Schärfe nur marginal.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!