Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Eizo CG275W Teil 7


Leuchtdichte Weiß:

Helligkeit Nativ D65 5800K D50
100% 265,4 cd/m² 258,5 cd/m² 240,9 cd/m² 231,2 cd/m²
50% - 164,4 cd/m² - -
0% - 59,8 cd/m² - -

Leuchtdichte Schwarz:

Helligkeit  
100% 0,34 cd/m²
50% 0,22 cd/m²
0% 0,09 cd/m²

Das Kontrastverhältnis liegt fast über die gesamte Spannbreite der Einstellungen bei knapp 750:1. Die Helligkeit wird also nahezu vollständig über die Intensität der Hintergrundbeleuchtung gesteuert. Die minimale Leuchtdichte von knapp 60 cd/m² zeugt in diesem Zusammenhang von einem großen Regelungsbereich.

Mit nativem Weißpunkt erreichen wir maximal etwa 780:1. Das liegt etwas unter der Werksangabe von maximal 850:1. Trotzdem ist das Ergebnis für einen Bildschirm mit Schaltungen zur Verbesserung der Flächenhomogenität nicht schlecht. Der Eizo CG275W schlägt sich hier sogar etwas besser als die meisten vergleichbaren Bildschirme.

Blickwinkel

Die Werksangabe für den maximalen Blickwinkel liegt bei 178 Grad in der Horizontalen und Vertikalen. Die Angaben beruhen auf einem Restkontrast von 10:1. Das sind die für moderne IPS- und VA-Panels typischen Werte. Allerdings werden weitere, farbmetrische Veränderungen nicht oder nur unzureichend in die Angabe einbezogen.

Blickwinkel des Eizo CG275W.

Das H-IPS Panel des Eizo CG275W verfügt über ausgezeichnete Blickwinkeleigenschaften. Farbton- und Gradationsveränderungen sind gegenüber Bildschirmen mit VA-Panel auch aus steileren Winkeln deutlich reduziert. Es verbleibt ein zunehmender Kontrastverlust, der bis zu einem Aufscheinen dunkler Tonwerte führt.

Aufgrund der Panelgröße tritt dieser Effekt auch bei frontaler Betrachtung mit Betrachtungsabständen unter einem Meter auf. Er ist für die Bildbearbeitung aber weit weniger kritisch als die farbmetrischen Veränderungen anderer Paneltypen.

ichtbare Aufhellungen bei seitlicher Betrachtung.

Farbmetrische Tests

Farbraumvergleich in Lab (D50)

Die folgenden Darstellungen basieren auf den farbmetrischen Daten nach einer Kalibration auf D65 als Weißpunkt. Das Bezugsweiß für die Aufbereitung in Lab ist D50 (adaptiert mit Bradford).

Weißes Volumen: Bildschirmfarbraum
Schwarzes Volumen: Referenzfarbraum
Buntes Volumen: Schnittmenge
Vergleichsziele: sRGB, AdobeRGB, ECI-RGB 2.0, ISO Coated v2 (ECI)

Farbraum Abdeckung
ISO coated V2 99,8 %
sRGB 100,0 %
AdobeRGB 97,7 %
ECI-RGB 2.0 87,5 %

 << < 7 8 9 10 11 12 13 14 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!