Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Hazro HZ27WC Teil 2


Technik

Betriebsgeräusch

Hörbar ist der Monitor nur, wenn man mit dem Ohr sehr nah an den Monitor heran geht. Bei normalem Sitzabstand ist kein Geräusch mehr wahrnehmbar. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen EU 2010 Effizienz
Betrieb maximal 100 % 110 W 59,0 W - -
Arbeitsplatz 140 cd/m² 35 % - 40,8 W - 1,46 cd/W
Betrieb minimal 0 % - 22,7 W - -
Standby-Modus - 4 W 3,0 W 2,0 W -
Ausgeschaltet - - 1,6 W 1,0 W -

Der Stromverbrauch ist, bei einer Helligkeit von 140 cd/m², für einen 27 Zoll Monitor mit einer hohen Auflösung und einem IPS-Panel ein guter Wert. Der Verbrauch im Standby und im ausgeschalteten Zustand ist hingegen sehr schlecht und verdirbt die eigentlich gute Note in diesem Bereich.

Es empfiehlt sich daher der Einsatz einer Steckdosenleiste, die den Monitor im ausgeschalteten Zustand komplett vom Strom trennt. Doch nicht nur der Verbrauch im Strandby-Modus und im ausgeschalteten Zustand ist ärgerlich, die Werte liegen auch jenseits der europäisch vorgeschriebenen Maximalwerte. Damit darf der Monitor so eigentlich in Deutschland nicht verkauft werden. Hazro will künftig ein neues Netzteil verbauen, um diesen Umstand zu beheben.

Anschlüsse

Der Hazro HZ27WC verfügt nur über einen Anschluss für das Netzteil, einen Audioeingang und den Anschluss für das DVI-Kabel. Das nennt man wohl ziemlich übersichtlich.

Anschlüsse des Hazro HZ27WC.

Bedienung

Die runde Taste im oberen Bereich schaltet den Monitor an und aus. Die vier nächsten Tasten steuern die Lautstärke und die Helligkeit des Monitors. Die beiden letzten Tasten haben keinen Widerstand und lassen sich im Gegensatz zu den vier oberen ohne spürbaren Druckpunkt eindrücken.

Möglich ist dies, weil es sich um tote Tasten handelt, die keine Funktionen auslösen. Der Druckpunkt der vier anderen Tasten ist gut, die Bedienung dagegen wie auch schon bei den Modellen von Shimian aufgrund der Anordnung auf der Rückseite etwas umständlich.

Tasten auf der Rückseite des Monitors.

OSD

Der Monitor besitzt kein OSD, regeln lassen sich über die Tasten daher nur die Lautstärke und die Helligkeit.

Bildqualität

Die Werkseinstellung festzuhalten ist aufgrund des fehlenden OSDs schwierig. Selbst die Helligkeitswerte in Prozent kann nicht angegeben werden, da diese auch beim Verstellen nicht mit einem Wert angegeben wird. Die nachfolgenden Tests wurden mit den Werten erstellt die der Monitor im Auslieferungszustand hatte.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!