Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: LG Flatron M2752D-PZ Teil 5


Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Der Blickwinkel war aus jeder Position gut, es war je nach Position aber auch der typische IPS-Glow Effekt zu beobachten. Der Kontrast nahm teilweise auch leicht ab, so dass wir dem Monitor eine gute Blickwinkelqualität bescheinigen können.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite Dtp94 und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

sRGB-Farbraumabdeckung

Der LG M2752D-PZ besitzt eine sRGB-Farbraumabdeckung von 92,5 Prozent.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Vermessen haben wir den Monitor zuerst in der Werksauslieferung im Modus Standard.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Die Grauwerte weichen nicht zu stark von den Zielvorgaben ab und auch der Kontrast ist mit über 800:1 noch als gut zu bezeichnen. Alle anderen Ergebnisse sind dagegen weit entfernt von einem optimalen Wert, der Modus eignet sich daher nicht für die Bildbearbeitung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich der Expert-Einstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Da der Monitor keinen sRGB-Modus anbietet, haben wir als nächstes den Expert Modus mit seinen Voreinstellungen vermessen.

Farbwiedergabe im Expert-Modus.

Die Grauwerte haben sich stark verbessert und auch der Weißpunkt rückt näher an die Zielvorgaben heran. Der Kontrast ist allerdings gesunken und statt einer zu hellen Einstellung wie im Standardmodus wurde nun eine deutlich zu niedrige Einstellung gewählt. Insgesamt ist auch dieser Modus nicht für eine Bildbearbeitung geeignet, so dass eine Kalibrierung notwendig ist.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!