Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 239C4QHSB Teil 3


Bedienung

Die Bedientasten des Philips 239C4QH befinden sich im vorderen Bereich des Standtellers. Bei einem Designermonitor wie es der Philips 239C4QH ganz klar ist, wäre es überraschend gewesen wenn die Bedienung nicht über berührungsempfindliche Touchkeys erfolgen würde. Optisch sehen diese, faktisch nicht vorhandenen Tasten, ohne Zweifel sehr hübsch aus, praktikabel sind sie aber nicht. Erschwerend kommt beim Philips 239C4QH noch hinzu, dass lediglich die Powertaste beleuchtet ist, falls man diesen schmalen, weißen Streifen als Beleuchtung durchgehen lassen kann. In einer spärlich ausgeleuchteten Arbeitsumgebung ist es nahezu unmöglich den Philips 239C4QH über das Bedienfeld zu steuern.

Rechts außen ist die Menütaste platziert mit welcher das OSD des Philips 239C4QH geöffnet wird. Links daneben befindet sich die "Zurück" Taste oder auch der direkte Zugriff auf "SmartResponse", die das Overdrive steuert. Nachfolgend und mittig positioniert ist die Powertaste und links davon befinden sich noch die Pfeiltasten mit denen durch das OSD navigiert wird. Die fehlende Beleuchtung und der weite Weg zwischen Menü- und Navigationstasten, erschweren die Bedienung.

Daher empfiehlt es sich die von Philips mitgelieferte Screenmanager-Software "SmartControl" zu installieren um die OSD Einstellungen komfortabel über diese Software vorzunehmen. Dadurch gelingt die Bedienung nicht nur viel besser, man vermeidet auch unschöne Fingerabdrücke auf dem Standfuß des Philips 239C4QH.

Die Bedientasten sind auf dem Standteller platziert.

Wie die Bedientasten ist auch die Powertaste des Philips 239C4QH nicht direkt beleuchtet, ein weißer LED-Streifen knapp hinter der Powertaste markiert jedoch den Betriebsstatus. Im Betrieb leuchtet der Streifen dauerhaft, während er im Stand-by-Modus blinkt, die Farbe ändert sich dabei aber nicht. Deaktivieren lässt sich die Power-LED nicht. Da die Beleuchtung sehr dezent ist, stört sie auch in einem dunklen Raum nicht weiter.

Weiße LED hinter der Powertaste. Im Ruhemodus blinkt die Power-LED - ebenfalls in weiß.

OSD

Optisch schick, ohne jedoch überladen zu wirken und mit sinnvoll gegliederten Bereichen, präsentiert sich das OSD des Philips 239C4QHSB. Die Einstellungsoptionen sind in sieben Unterbereiche gegliedert. Schnell und flüssig lässt es sich durch das OSD des 239C4QH navigieren. Mit dem Menü-Button öffnet sich das OSD und der Unterbereich „Eingang“ wird angezeigt.

Eingang

Zwei HDMI Anschlüsse und einen analogen VGA Anschluss stellt der Philips 239C4QH zur Verfügung und stehen in diesem Menü zur Auswahl. Mit der „Pfeil nach oben“ Taste, kann dieses Untermenü auch direkt aufgerufen werden.

Bild

Diverse Einstellungen die sich auf die Anzeige auswirken sind in diesem Untermenü zu finden, u.a. auch das Bildformat mit dem die Skalierung angepasst werden kann. Die Option "Bildpunktumkreisung" soll verhindern dass bei längerer Anzeige eines Standbildes, ein sogenanntes Abbild (einbrennen) entsteht. Diese Einstellung ist werkseitig eingeschaltet. Die Option "SmartResponse" kann mit dem "Zurück" Button auch direkt angesprochen werden.

Audio

Lautstärke und Stummschaltung für den Kopfhörerausgang sind in diesem Untermenü gelistet.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!