Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 239C4QHSB Teil 7


Blickwinkel

Immer mehr Hersteller setzen auf ein blickwinkelstabiles IPS Panel. Farbverfälschungen oder Farbverläufe wo eigentlich keine sein sollten, sind im Gegensatz zu einem TN Panel, kein Thema. Lediglich der Kontrast nimmt ab je steiler der Blickwinkel wird.

Beim Philips 239C4QHSB ist hingegen eine etwas stärkere Abdunkelung. Dieser Effekt könnte an der Entspiegelung des Displays liegen. Der Philips 239C4QH zeigt das übliche "IPS Glitzern".

Blickwinkel Test beim Philips 239C4QH.

Dunkle Tonwerte aus seitlicher Betrachtungsposition werden rot/violett aufgehellt, von oben betrachtet ist eine bläulich Einfärbung zu beobachten.

Dunkle Tonwerte mit rötlich, violetten Aufhellungen.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert. Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite DTP94 und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

sRGB: 94 % Farbraumabdeckung

Der Philips 239C4QHSB kann den sRGB Farbraum zu 94 Prozent abdecken und erreicht ein, für Monitore mit White-LED Backlight, gutes Niveau. Schwächen sind im grünen und blauen Farbbereich zu sehen, was ebenfalls für diese Beleuchtungsart nicht unüblich ist.

Erläuterungen zu den Begriffen: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte und Gradation.

Vergleich der Werkseinstellungen (= sRGB Bildmodus) mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Werkseitig ist der Bildmodus "Farbtemperatur" mit "6500K" und maximaler Helligkeit voreingestellt. 260 cd/m² sind allerdings in den meisten Fällen viel zu hell und der Weißpunkt fällt mit 6993 Kelvin zu kühl aus. Eine durchschnittliche Gradation von 2.2 entspricht hingegen sehr exakt der Vorgabe und trotz hoher Helligkeit erreicht der Philips 239C4QH wegen des niedrigen Schwarzpunktes, ein hohes Kontrastverhältnis von 1003:1. Wie schon erwähnt sind Werkseinstellung und sRGB Bildmodus identisch.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung/sRGB Bildmodus.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!