Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 239C4QHSB Teil 8


Vergleich mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum unter Berücksichtigung des Monitorprofils

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erreicht. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) wird erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software erreicht.

Wir müssen beim Philips 239C4QHSB lediglich bei der Helligkeit und dem Blauregler nachjustieren um mit Bordmittel gute Voraussetzungen für die nachfolgende Profilierung zu erreichen. Möglich macht das eine bereits werkseitig recht gut eingestellte Gradation.

Nach der Profilierung verringert sich das DeltaE der Farbwerte, aber auch die Grauachse kann noch zulegen. Ein Schwarzpunkt von 0,13 cd/m² sorgt für ein hohes Kontrastverhältnis von 1093:1.

Mit folgenden Einstellungen haben wir dieses Ergebnis erzielt:
Helligkeit: 35 %, Kontrast: 50, Rot: 100, Grün: 100, Blau: 96

Farbwiedergabe nach Kalibrierung und Profilierung.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Wie die meisten Monitore im niedrigen bis mittleren Preissegment, bietet auch der Philips 239C4QH nur wenige, in diesem Fall zwei Skalierungsoptionen "Breitbild" und "4:3". Alle 16:10 Auflösungen können vom 239C4QH deshalb nur verzerrt dargestellt werden.

Aber auch mit untypischen 16:9 Auflösungen hat der Philips 239C4QH so seine Probleme und kann lediglich 1.280 x 720 Pixel seitengerecht darstellen. Bei den 4:3 Auflösungen schaut es besser aus, wenngleich auch hier nicht alles perfekt ist.

Allerdings beschränkt sich eine fehlerhafte Interpolation nur auf 1.280 x 1.024 Pixel, dafür aber ist diese 4:3 Auflösung bei alten Spielen noch vermehrt gewünscht. Jene interpolierten Auflösungen die der Philips 239C4QH unverzerrt darstellt, können überzeugen.

Obwohl im Handbuch des 239C4QH/239C4Q die Schärfeeinstellung "SmartSharpness" erwähnt wird, steht diese beim Philips 239C4QHSB nicht zur Verfügung, auch nicht wenn ein spezieller Bildmodus gewählt wird.

Links: Native Auflösung 1.920 x 1.080 Pixel. Rechts: Interpolierte 16:9 Auflösung (1.280 x 720 Pixel).

Links: 1.920 x 1.080 Pixel (Full-HD). Rechts: 1.280 x 720 Pixel (HD).

Reaktionsverhalten

Den Philips 239C4QHSB haben wir in nativer Auflösung bei 60 Hz am HDMI-Anschluss vermessen. Der Monitor wurde für die Messung auf die Werkseinstellung zurückgesetzt.

Bildaufbauzeit und Beschleunigungsverhalten

Die Bildaufbauzeit ermitteln wir für den Schwarz-Weiß-Wechsel und den besten Grau-zu-Grau-Wechsel. Zusätzlich nennen wir den Durchschnittswert für unsere 15 Messpunkte.

Im Handbuch wird die Reaktionszeit mit 14 Millisekunden (typisch) sowie 7 Millisekunden (SmartResponse) angegeben. Beide Werte sind für ein IPS-Panel schon recht schnell.

In der höchsten Overdrive-Einstellung "SmartResponse fastest" messen wir den kürzesten Grauwechsel mit 13,8 Millisekunden und Schwarz-Weiß mit 18,0 Millisekunden. Die über alles gemittelte Bildaufbauzeit (hin und zurück) für unsere 15 Messpunkte liegt mit 17,4 Millisekunden deutlich über der Herstellerangabe. Die Untersuchung des Helligkeitsverlaufs zeigt moderate Überschwinger, die im gesamten Helligkeitsbereich gering bleiben.

 << < 4 5 6 7 8 9 10 11 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!