Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Shimian QH270 Teil 3


OSD

Beim ersten Starten des OSDs wird ein koreanisches Menü sichtbar. Dieses lässt sich natürlich auch auf Deutsch umstellen. Da die deutsche Übersetzung nicht wirklich gelungen ist, sollte stattdessen die englische Variante bevorzugt werden. Das OSD ist ansonsten identisch mit dem des schon getesteten QH300.

Das OSD selber wurde sehr schlicht gestaltet und bietet auch nicht viele Einstelloptionen an. Im ersten Abschnitt kann die Helligkeit und der Kontrast verstellt werden. Die beiden nächsten Reiter waren beim Betrieb mit dem DVI-Kabel ausgegraut und sind nur bei analoger Signalzuspielung verfügbar.

Übersicht des OSDs.

In den Farbeinstellungen lässt sich zwischen den Profilen normal, rötlich und bläulich wechseln, außerdem können auch eigene Einstellungen der Farben Rot, Grün und Blau vorgenommen werden.

Profile und Farbeinstellungen.

Im nächsten Punkt lässt sich die Position des OSDs verstellen und außerdem die Anzeigedauer einrichten. Im letzten Reiter kann die Darstellung des Bildes zwischen "wide" und "4:3" variiert werden.

Einstellungen der Bildanzeige.

Bildqualität

Im Werkszustand wird der Monitor mit dem User-Profil ausgeliefert, in dem alle drei Werte auf die Einstellung 84 festgelegt wurden. Die Helligkeit ist mit dem Wert 83 und der Kontrast mit dem Wert 88 voreingestellt.

Graustufen

Durch die spiegelnde Oberfläche wirkt das Bild farbkräftiger und brillanter als bei Konkurrenzprodukten mit matter Oberfläche. Der typische Glitzereffekt eines IPS-Panels war ebenfalls etwas geringer wahrnehmbar. Die Oberfläche erzeugt allerdings gerade bei schwarzen Bildschirminhalten Spiegelungen, die störend wirken können und auch auftreten, wenn im Raum nahezu perfekte Lichtverhältnisse gegeben sind.

Banding oder andere negative Effekte waren nicht zu beobachten. Beim Graustufenverlauf konnten zudem fast alle weißen Bereich und nur die äußeren schwarzen Bereich nicht mehr vom Hintergrund differenziert werden, so dass der Monitor bei der subjektive Bildqualität insgesamt überzeugen kann.

Graustufen und -verlauf.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!