Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Acer T232HLbmidz Teil 4


Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so wie man es mit bloßem Auge sieht, hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Die Ausleuchtung ist leicht wolkig und besitzt vor allem an den beiden rechten Ecke sichtbare Lichthöfe. Deutlich auffälliger ist aber der IPS-Glow Effekt, der auch schon bei frontaler Sicht erkennbar ist und bei leichtem Neigen den Kopfes stark zunimmt.

Schwarzer Hintergrund bei einer Belichtungszeit von 1/25 (links) und 1/10 (rechts).

Die Aufhellungen lassen sich so teilweise durch den IPS-Glow Effekt erklären, der bei extremeren Blickwinkeln deutlich sichtbar wird.

IPS-Glow Effekt bei schrägem Blickwinkel und schwarzem Hintergrund.

Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Helligkeits- und Kontrastverlauf des Acer T232HL.

Die Herstellerangaben der maximalen Helligkeit von 250 cd/m² können im Test knapp bestätigt werden. Die minimale Helligkeit liegt bei unter 40 cd/m², so dass alle Anwender einen an die Umgebung angepassten Helligkeitswert finden sollten. Nur Nutzer, die in besonders lichtdurchfluteten Räumen arbeiten, benötigen eine höhere Maximalhelligkeit. Der Kontrast liegt außer bei stark abgedunkeltem Bild bei einem Wert um 1000:1, wodurch der Monitor in diesem Bereich die Bestnote erreichen kann.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Messwerte der Helligkeitsverteilung (links) und der Farbhomogenität (rechts).

Die Helligkeitsverteilung zeigt gute Ergebnisse, nur in einem Testfeld kann eine Abweichung von über zehn Prozent gemessen werden. Die durchschnittliche Abweichung ist mit etwa fünf Prozent ebenfalls gut. Die Farbhomogenität ist gut, da kein Wert ein DeltaC von 2,0 übersteigt, zudem liegt die durchschnittliche Abweichung mit 1,3 ebenfalls in einem guten Bereich.

Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Das IPS Panel hält das Bild auch bei einem großen Blickwinkel stabil. Aus fast jeder Position kann das Bild sehr gut wahrgenommen werden. Hier kann der Acer T232H die Bestnote erzielen.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!