Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: AOC g2460Pqu Teil 5


Bildhomogenität

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

Die Bewertung der Helligkeitsverteilung fällt nur zufriedenstellend aus. Fünf Messpunkte weichen um 13 Prozent und mehr von der Helligkeit in der Bildmitte ab, die Sichtbarkeitsschwelle für das bloße Auge ist nicht mehr fern. Der Mittelwert über alle 15 Messpunkte liegt bei bescheidenen 90 Prozent.

Bei der Farbreinheit ist das Ergebnis dagegen sehr gut. Das mittlere deltaE von 0,7 und auch der Maximalwert von nur 1,4 sind für einen Consumermonitor hervorragend.

Mit dem bloßen Auge wirkt der Bildschirm in der Mitte heller, die Randbereiche und die beiden oberen Ecken sehen etwas dunkler aus. Der äußerste Bildschirmrand erscheint auf der linken Seite unruhig mit ganz schmalen Aufhellungen.

Horizontal betrachtet legt sich ab etwa 40 Grad Blickwinkel ein schwacher grauer Schimmer über das Bild. Vertikal und diagonal ist der Effekt viel auffälliger.

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen die Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Das Panel des g2460Pqu ist mattiert und zeigt eine sehr effektive Entspiegelungswirkung. Fremdlicht muss schon sehr hell oder stark gebündelt sein um lästig zu werden.

Das Coating des g2460Pqu ist matt.

Die einzelnen Subpixel werden in der Makroaufnahme durch die Oberflächenstruktur deutlich verzerrt. Den berüchtigten Kristalleffekt haben wir nicht beobachtet, die Struktur im Foto ähnelt der von glitzernden Panels allerdings schon recht stark.

Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des g2460Pqu bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 60 Grad und vertikalen von +45 und -30 Grad. Im seitlichen Winkel nimmt der Kontrast schon bei etwa 25 Grad merklich ab, was sich besonders im hinteren Bereich der Flucht bemerkbar macht. Dort legt sich so etwas wie ein grauer Schleier über das Bild. Offensichtlich machen die Farben, die etwas dunkler sind, dem Monitor nicht so zu schaffen, wie die hellen.

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Blau oder Grün verschiebt sich fast gar nicht im Blickwinkeltest, während zum Beispiel Rosa zu Orange übergeht. Bei den vertikalen Blickwinkeln wird das Bild von unten gesehen etwas dunkler und von oben gesehen heller. Dabei fällt der Blickwinkel von oben am negativsten auf, da er sehr milchig hell wird und über fast keinen Kontrast mehr verfügt.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie - falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 DisplayPro Colorimeter und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums (Erläuterung der 3D Ansichten).

Die Farbraumuntersuchung zeigt, dass der g2460Pqu den sRGB-Farbraum mit 87 Prozent nur zufriedenstellend abdeckt.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Modus Standard, Farbeinstellung Warm, Gamma 1, Helligkeit 90 und Kontrast 50.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!