Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus PB278Q Teil 2


Technik

Betriebsgeräusch

Der PB278Q arbeitete im Test in allen Einstellungen völlig geräuschlos. Auch bei abgeregelter Helligkeit war keinerlei Brummen oder Pfeifen zu hören. Das Netzteil war ebenfalls unhörbar.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen EU 2010 Effizienz
Betrieb 100 % < 60,0 W 40,0 W - -
Werkseinstellung 90 % - 37,9 W - -
Arbeitsplatz 140 cd/m² 33 % - 24,7 W - 1,1 cd/W
Betrieb minimal 0 % - 17,2 W - -
Standby-Modus - < 0,5 W 0,5 W 1,0 W -
Ausgeschaltet - < 0,5 W 0,5 W 0,5 W -

* Messwerte ohne Sound

Der vom Hersteller angegebene Maximalverbrauch von 60 Watt ist großzügig bemessen. Unser Messgerät zeigt 40 Watt bei maximaler Helligkeit ohne Sound, die beiden 3 Watt Lautsprecher sollten selbst bei Vollaussteuerung kaum mehr als 9 zusätzliche Watt beitragen. Am Arbeitsplatz bei 140 cd/m² messen wir 24,7 Watt, die Effizienz in dieser Einstellung ist mit 1,1 cd/W zufriedenstellend. Viele aktuelle IPS- und TN-Panels erreichen allerdings deutlich bessere Effizienzwerte.

Ein mechanischer Ausschalter ist nicht vorhanden. Per Fronttaster elektronisch ausgeschaltet beträgt der Verbrauch ebenso wie im Standby-Modus 0,5 Watt, die aktuelle EU-Richtlinie wird also eingehalten.

Anschlüsse

Der Asus PB278Q bietet alle modernen Anschlussmöglichkeiten an: mit DP, DVI und HDMI sind drei verschiedene digitale Signaleingänge vorhanden. Auch ein VGA-Eingang für analoge Signale ist noch da. Daneben befindet sich Audio-Eingang und eine 3,5 mm Klinkenbuchse für den Kopfhörerausgang.

Gut gerüstet: Alle Anschlüsse sind vorhanden.

Bedienung

Der Asus PB278Q verfügt am rechten unteren Displayrand über sechs Bedientasten und eine Einschalttaste, die mit einer LED versehen ist und sich auch haptisch von den Bedientasten unterscheidet.

Normalerweise genügen vier Tasten zu einfachen Bedienung und Navigation. Bei diesem Monitor hat man hingegen das Augenmerk auf eine schnelle Bedienung über Direktwahltasten gelegt. Die sechs Bedientasten können entweder als Kurzwahltaste zur schnellen Einstellung grundlegender Parameter genutzt werden oder zur Navigation und Einstellung von Parametern im ausführlichen OSD-Menü dienen.

Alle Bedientasten sind gut voneinander zu unterscheiden und arbeiten mit leisem Knacken und einem leichtem Druckpunkt. Am Displayrahmen sind Symbole zur Beschriftung aufgedruckt, die bei dunklen Lichtverhältnissen jedoch nicht mehr zu erkennen sind. Einige Funktionen der Bedientasten werden zusätzlich auch am unteren Rand des verschiebbaren OSD-Menüs angezeigt. Die Positionen stimmen jedoch nicht mit den tatsächlichen Positionen der Tasten überein und bieten damit dem ungeübten Nutzer keine Orientierung zum Auffinden der richtigen Taste.

Für die sichere Navigation ist also etwas Übung gefragt, zumal der Ausstieg aus den Menüpunkten über die S/A-Taste ganz links etwas umständlich ist, während man beim Ausstieg aus den Kurzmenüs der Direktwahltasten die in der Mitte befindliche Menü-Taste drücken kann.

Bedientasten und aufgedruckte Symbole beim Asus PB278Q.

Als Betriebsanzeige dient eine LED, die bei eingeschaltetem Monitor blau aufleuchtet. Im Standby-Zustand leuchtet sie orange, ganz abschalten lässt sie sich auch.

OSD

Die Gestaltung des Menüs ist sehr übersichtlich. Mit Druck auf die Menütaste gelangt man in die erste Einstellungsebene mit den sechs Bereichen Splendid, Farbe, Bildeinrichtung, Klang, Eingangswahl und System-Einstellungen.

Mit der Menü-Taste gelangt man auch in die zweite und dritte Ebene zur Einstellung der gewünschten Werte. Zurück geht es mit der Taste ganz links, die auch ohne vorangehenden Menüaufruf direkt das Umschalten zwischen den sechs Modi des Splendid-Menüs ermöglicht, die für mehr Brillanz bei Videos, Spielen und Fotos sorgen sollen.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!