Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Asus VG248QE Teil 5


Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Messwerte der Helligkeitsverteilung (links) und der Farbhomogenität (rechts).

Bei der Helligkeitsverteilung gibt es in der oberen linken Ecke eine größere Abweichung, ansonsten wurde kein Wert über 20 Prozent gemessen. Im Betrieb fällt die ermittelte Abweichung mit bloßem Auge aber nicht deutlich auf.

Der Maximalwert kann gerade noch als befriedigend beurteilt werden. Aber auch der Durchschnitt ist mit einer Abweichung von knapp über 12 Prozent keinesfalls besser anzusehen. Die Farbhomogenität fällt dagegen gut aus, auch wenn es dort zwei kleine Ausreißer in der unteren linken Ecke gibt. Der Durchschnitt liegt mit unter 1,5 ebenfalls in einem guten Bereich.

Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Der Asus VG248QE liefert in diesem Bereich das typische Verhalten eines TN-Panels. Seitlich bleibt das Bild halbwegs stabil, von oben wird es dagegen etwas überbelichtet dargestellt und von unten der erwartete Negativeffekt gezeigt.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 Display Pro und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

sRGB-Farbraumabdeckung

Der Asus VG248QE besitzt eine sRGB-Farbraumabdeckung von 88 Prozent, was als befriedigend anzusehen ist.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Vermessen haben wir den Monitor zuerst in der Werksauslieferung im Standardmodus.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

Der Weißpunkt weicht im Standardmodus nicht weit von den gewünschten 6.500 Kelvin ab, der Kontrast ist mit über 1100:1 sehr hoch. Die DeltaC Werte sind zu hoch und das gilt insbesondere für die Range. Nicht besser sieht es bei den bunten Farben aus (deltaE 94) und die Gammakurve verschwindet sogar vollständig aus dem angezeigten Messbereich. Das ist leider alles andere als optimal.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!