Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Dell U3014 Teil 3


Bedienung

Die Bedienelemente wurden senkrecht in der unteren rechten Ecke des Rahmens eingelassen. Der Benutzer navigiert über fünf berührungssensitive Tasten durch das OSD. Eine haptische Rückmeldung bleibt bauartbedingt aus. Die aktuelle Funktionsbelegung wird auf dem Bildschirm eingeblendet. Das ist sinnvoll, da die Tasten keine Beschriftung aufweisen.

Die Tasten zur Menüsteuerung.

OSD

Das übersichtliche OSD gliedert sich in sieben Hauptmenüpunkte. In einer vorgelagerten Menüebene können Helligkeit und Kontrast direkt verändert und Signaleingang sowie Bildmodus ausgewählt werden. Der Weißpunkt wird im Bildmodus Custom Color über drei RGB-Gain-Regler angepasst. Voreinstellungen in Kelvin sind im Bildmodus Color Temp. hinterlegt.

Eine Veränderung der Tonwertkurve ist leider nur sehr eingeschränkt möglich. Zur Auswahl stehen die Optionen PC und MAC, die eine Gamma 2.2 bzw. Gamma 1.8 Gradation implizieren. Abgesehen von der zu Fehlinterpretationen verleitenden Bezeichnungen wäre eine Auswahl weiterer Gamma-Gradationen an dieser Stelle sinnvoll.

Die vorkalibrierten Bildmodi sRGB und AdobeRGB werden über den Bildmodus Color Space aktiviert. Er enthält auch zwei Speicherplätze für die Korrekturen der Hardwarekalibration.

Smart Video Enhance lokalisiert Videoinhalte selbst bei Fensterdarstellung und optimiert ihre Wiedergabe. Das Ergebnis ist geschmacksabhängig. Allerdings wird nach Aktivierung der Funktion auch die Ausgabe von Spielen entsprechend verarbeitet.

Die Skalierungseinstellungen erlauben die seitengerechte, flächenfüllende und unskalierte Anzeige eingehender Signale. Ein einfacher Schärfefilter hebt auf Wunsch Objektkanten hervor.

Weitere Einstellungen umfassen die Auswahl der Menüsprache und die Steuerung der Bild im Bild Funktion.



Das OSD des DELL U2413.

Bildqualität und Signalverarbeitung

Allgemein

Premiere für das brandneue LM300WQ6 von LG: DELL verbaut das 30-Zoll große AH-IPS Panel als erster Hersteller – und auch andere Bildschirmproduzenten dürften für ihre zukünftigen Modelle in diesem Größenbereich kaum andere Alternativen finden. Die Hintergrundbeleuchtung basiert nicht mehr auf CCFL-Röhren, sondern seitlich verbauten LEDs. Grüne und blaue Dioden wurden mit einer speziellen roten Beschichtung versehen, um weißes Licht mit den gewünschten Spektraleigenschaften zu emittieren. Der Farbumfang konnte so gegenüber üblichen W-LED-Implementierungen – bestehend aus blauen LEDs mit gelber Beschichtung – deutlich erhöht werden.

GB-r-LED Spektrum (i1 Pro; optischer Bandpass: 10nm)

Mit der Integration einer programmierbaren LUT, die Zuordnungen mit einer Präzision von 14bit pro Farbkanal speichert, verhilft DELL dem U3014 zu idealen Voraussetzungen für akkurate und verlustfreie Reproduktionseigenschaften. Darüber hinaus verfügt das Panel nicht nur über eine 10bit LVDS-Schnittstelle, sondern wird intern ebenfalls mit entsprechender Farbtiefe angesteuert. Visuelle Vorteile gegenüber der weit verbreiteten Kombination aus 8bit Panel, 10bit LVDS-Schnittstelle und abschließender Farbtiefenkonvertierung via FRC-Dithering (auf das auch jetzt nicht verzichtet wird) bleiben erwartungsgemäß aus.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

3 Kommentare vorhanden


Hallo Denis!
Herzlichen Dank für Deinen ausführlichen Test. Anlässlich der Kritikpunkte will ich gerne wissen, welche Revision des Monitors Du getestet hast. Mittlerweile gibt es ja auch Revision A01, kann man irgendwo erfahren was sich da geändert hat? Danke!

Gruß Florian
Die Unterschiede zwischen Revision A00 und A01 kann man in einem Support-Forum von Dell finden (Post von User Chris M):
http://en.community.dell.com/support-forums/peripherals/f/3529/t/19507654.aspx

Einige Käufer haben aber offenbar seltsame Probleme mit Scanlines:
http://en.community.dell.com/support-forums/peripherals/f/3529/t/19502072.aspx

Die Ursache dafür ist offenbar noch unbekannt und es gibt noch keine Korrektur (-> A02?)
Unsere Tests sind ja schon einige Zeit als Preview erhältlich. Das Gerät wurde mit Revision 00 getestet.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!