Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP Pavilion 22xi Teil 4


Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Der Helligkeitsregler des 22xi ändert die Leuchtdichte (Weißwert) linear zwischen 35 und 275 cd/m². Der Regelbereich ist also recht groß, das untere Ende ist aber praxisfern: für nur 75 cd/m² in sehr dunklen Räumen muss der Regler bereits in Stellung 17 gebracht werden.

Für sehr helle Umgebungen ist dagegen einiges an Reserve vorhanden, die Herstellerangabe von 250 cd/m² wird noch übertroffen. Für unsere empfohlene Arbeitsplatzhelligkeit von 140 cd/m² ist der Regler auf den Wert 42 einzustellen.

Die Schwarzwerte sind typisch für die aktuellen IPS-Panels, sie liegen zwischen 0,03 und 0,22 cd/m². Der untere Wert scheint sehr niedrig, muss aber zusammen mit dem ebenfalls sehr niedrigen Weißwert von nur 35 cd/m² an dieser Stelle gesehen werden. Das durchschnittliche Kontrastverhältnis beträgt sehr gute 1.230:1. Auch mit dem bloßen Auge betrachtet sind Schwarzwert und Kontrast sehr gut.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

Die Helligkeitsverteilung enttäuscht ein wenig, der Mittelwert liegt nur bei zufriedenstellenden 91 Prozent. Die Verteilung in der Fläche ist sogar noch etwas ungünstiger, denn die mit Abstand dunkelsten Punkte liegen alle im rechten Fünftel, während sich die hellsten in der Mitte versammeln. Auch mit dem bloßen Auge ist die Abdunkelung rechts unten schon zu sehen.

Auch bei der Farbreinheit sieht es nicht besser aus. In der Mitte finden wir die kleinen Abweichungen, alle größeren verteilen sich auf das rechte und linke Fünftel. Das mittlere deltaE ist mit 1,3 noch gut, der Maximalwert 3,5 sicher nicht. Dieser fällt mit der dunkleren Ecke rechts unten zusammen, daher fällt diese Ungleichmäßigkeit im weißen Testbild mit dem bloßen Auge umso mehr auf.

Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Durch das IPS-Panel wird grundsätzlich auch bei größeren Blickwinkeln ein gutes Bild dargestellt. Der IPS-Glow-Effekt muss aber auch in diesem Bereich negativ erwähnt werden. Gerade aus einem niedrigeren Blickwinkel schneidet der Monitor aber deutlich besser ab als vergleichbare Monitore mit TN-Panel.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 DisplayPro Colorimeter und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums (Erläuterung der 3D Ansichten).

Bei der Farbraumuntersuchung ermitteln wir zunächst die Abdeckung des sRGB-Farbraums. Mit 95,2 Prozent erhält der 22xi eine sehr gute Bewertung, wenn auch nur ganz knapp.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!