Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP Z22i Teil 4


Frontal und mittig betrachtet wirkt der Bildschirm zunächst ungemein schwarz und sehr homogen, nur die Ecken hellen sich etwas auf. Bei seitlicher Betrachtung lässt der Schwarzwert allerdings merkbar nach, und die Schirmoberfläche wird grau. Richtig schwarz ist der Monitor also immer genau dort, wo man nahezu senkrecht auf seine Oberfläche schaut.

Ausleuchtung bei schräger Ansicht.

Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Mit dem Helligkeitsregler des Z22i lässt sich die Leuchtdichte zwischen 39 und 219 cd/m² verändern. Nach unten hin reicht der Regelbereich somit tiefer als man es selbst in sehr dunklen Räumen gebrauchen könnte.

Nach oben hin geht dem Z22i schnell die Puste aus, selbst die 250 cd/m² im Datenblatt werden nicht erreicht. In sehr heller Umgebung dürfte es also oft knapp werden. Bei unserer empfohlenen Arbeitsplatzhelligkeit von 140 cd/m² steht der Regler bereits in Position 55.

Wie bei den aktuellen IPS-Panels üblich sind die Schwarzwerte schön niedrig. Wir messen zwischen 0,04 und 0,24 cd/m², das ergibt ein durchschnittliches Kontrastverhältnis von sehr guten 1.000:1.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

Die Untersuchung der Helligkeitsverteilung fördert einen Hotspot in der Bildmitte zutage, die anderen Messpunkte rundherum sind fast alle im zweistelligen Prozentbereich dunkler. Der Mittelwert liegt bei 89 Prozent, das reicht nur eine zufriedenstellende Bewertung.

Bei der Farbreinheit ist das Ergebnis dagegen sehr gut: wir messen nur kleine und kleinste Abweichungen. Das mittlere deltaE von nur 0,6 und auch den Maximalwert von nur 1,0 würde man eher bei aufwendig kompensierten Geräten der obersten Preisklassen erwarten.

Mit dem bloßen Auge betrachtet fällt die aufgehellte Bildschirmmitte gleich auf. Verfärbungen sind nicht zu sehen. Obwohl die Messwerte etwas anderes nahelegen, wirkt der Z22i visuell dennoch kaum ungleichmäßiger als die meisten anderen Geräte auch.

Bei größeren Blickwinkeln überzieht sich das Panel mit einem grauen Schimmer. Horizontal betrachtet ist er ab etwa 50 Grad eher schwach zu sehen, vertikal und vor allem diagonal ist er viel auffälliger.

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen die Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Das Panel des Z22i ist mattiert und zeigt einen leichten Seidenglanz. Die Entspiegelung ist effektiv, von hinten oder seitlich einfallendes Fremdlicht wird gut gestreut.

Das Coating des Z22i ist matt mit leichtem Seidenglanz.

Die einzelnen Subpixel sind in der Makroaufnahme kaum verzerrt. Die ausgeprägte Oberflächenstruktur ist deutlich zu erkennen, den Kristalleffekt (Glitzern) haben wir aber nicht beobachtet.

Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Das Foto zeigt den Bildschirm des Z22i bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 60 Grad und vertikalen von +45 und -30 Grad. Wie bei einem IPS-Panel zu erwarten bleiben die Farben lange stabil auch wenn man schon weit von einem senkrechten Blickwinkel abweicht. Der Kontrast nimmt mit zunehmender Abweichung von der Senkrechten ab, wobei die Abweichung bei horizontalen Winkeln deutlich weniger ausgeprägt ist als bei vertikalen. Von oben oder unten betrachtet, reduziert sich nicht nur der Kontrast, sondern auch die Helligkeit merkbar. Typische kleine Winkel die beim normalen Arbeiten auftreten, liegen jedoch in dem Bereich in dem noch keine Abweichungen zu bemerken sind.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!