Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: HP Z24i Teil 6


Alternativ oder ergänzend kann der Anwender die auf der CD beigefügte Software "HP Display Assistant" installieren und nutzen – das Programm enthält sehr umfangreiche Einstellungsmöglichkeiten, die nicht nur das OSD-Menü ersetzen, sondern auch weitergehende Optionen eröffnen wie die Weißpunkteinstellung zwischen 4.000 und 12.000 K in 100-K-Schritten oder eine schrittweise, händische Farbkalibrierung, um den sRGB-Farbraum auf dem Bildschirm möglichst akkurat darzustellen.

Weitere Optionen bietet die beigelegte Software "HP Display Assistant", links im Basis-Modus und rechts in der erweiterten Ansicht.

Ein beigefügtes Handbuch als PDF erleichtert dem Anwender den Umgang mit dem "HP Display Assistant". Das einzige Manko: die Software läuft nur unter Windows-Betriebssystemen.

Bildqualität

Das entspiegelte Panel ist nicht gänzlich blendfrei - sehr helles Tageslicht oder harte Lichtquellen können zu deutlichen Reflexionen führen.

Beim Reset stellt der Monitor folgende Werte ein: Helligkeit 100, Kontrast 80, Farbe 6.500 K, Schärfe Stufe 4, Schwarzdehnung niedrig. Diese Werte wurden für die nachfolgende Beurteilung bei Werkseinstellung verwendet.

Graustufen

Der Grauverlauf in der Werkseinstellung zeigt nur ein sehr geringes Banding vor allem in den Mitteltönen. Ein Clipping bei den Tiefen war nicht zu erkennen, bis zur letzten Dunkelstufe zeigt der Monitor eine differenzierte Darstellung der Grauwerte. Anders sieht es bei den Lichtern aus, hier bricht der Grauverlauf bei den letzten fünf Helligkeitsstufen abrupt ab. Auf dem Testbild ist das einsetzende Clipping bei Stufe 20 zu erkennen.

Graustufen und -verlauf.

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so, wie man es mit bloßem Auge sieht, hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

Der HP Z24i zeigt bei Betrachtung mit einer senkrechten Blickachse vor allem in den beiden oberen und in der unteren rechten Ecke erkennbare Lichthöfe, die zur Bildschirmmitte hin austreiben, dann aber auch recht abrupt enden, vor allem in den oberen Ecken mit dreiecksförmigen Konturierungen, links oben mit einem zusätzlichen schmalen Ausläufer entlang des Seitenrandes bis etwa zur Displaymitte.

Der Lichthof in der rechten unteren Ecke breitet sich am weitesten aus, verläuft aber weniger konturiert als die Aufhellungen in den oberen Ecken. Das obere mittlere Bildschirmdrittel erscheint hingegen recht homogen. Leichtere Aufhellungen sind zudem mittig in der unteren Bildschirmhälfte zu erkennen, die linke untere Ecke weist nur geringe Abweichungen auf.

Bei seitlichen und vor allem vertikalen Betrachtungswinkeln wirkt das Schwarzbild deutlich unruhiger und aufgehellter, dieser Effekt dürfte dem IPS-Glow geschuldet sein.

Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Mit dem Helligkeitsregler des Z24i kann die Leuchtdichte zwischen 54 und 298 cd/m² gewählt werden. Das reicht also für sehr dunkle ebenso wie für sehr helle Räume gut aus. Die Herstellerangabe von 300 cd/m² im Datenblatt wird exakt eingehalten. Für unsere empfohlene Arbeitsplatzhelligkeit von 140 cd/m² muss der Regler in Position 34 gebracht werden.

Auch bei diesem IPS-Panel sind die Schwarzwerte schön niedrig. Wir messen zwischen 0,05 und 0,28 cd/m², das resultierende Kontrastverhältnis beträgt sehr gute 1.060:1.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

3 Kommentare vorhanden


Kleiner Typo im Einleitungstext. Die Auflösung des Monitors müsste 1920x1200 sein.
Tippfehler, danke für den Hinweis, wurde geändert.
how does it score against ZR2440W which seems to be slowly being withdrawn? They seem to aim similar segment of the market, so I am wondering if it brings any improvements.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!