Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite T2735MSC Teil 5


Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung.

In der Werkseinstellung konnten die Grauwerte mit nur geringen Abweichungen überzeugen. Die Gammakurve war im hohen Bereich ebenfalls nicht weit von der Ideallinie entfernt, der Weißpunkt mit 6.300 Kelvin nah an dem gewünschten Wert von 6.500 Kelvin und auch der Kontrast lag mit über 1800:1 in einem sehr guten Bereich. Deutliche Abweichungen gab es dagegen bei den Farbwerten, die auch wegen dem nur zu 89 Prozent abgedeckten sRGB-Farbraum nicht sehr gut ausfallen konnten.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich der Text-Einstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Farbwiedergabe im Text-Modus.

Einen sRGB Modus besitzt der Monitor nicht, daher haben wir den Text-Modus vermessen, der uns auf den ersten Blick die größten Abweichungen zu den Werkseinstellungen zeigte.

Die Messergebnisse vielen allerdings relativ ähnlich aus. Die Grauwerte haben sich leicht verbessert, die Farbwerte und die Gammawerte sind fast identisch geblieben. Die Helligkeit wurde deutlich reduziert, aber leider auch der Kontrast, der auf 1370:1 absinkt. Auch dieser Modus ist daher nicht für die Bildbearbeitung geeignet. Wir haben auch für die Textbearbeitung keinen Vorteil ausmachen können, die Werkseinstellung mit reduzierter Helligkeit dürfte auch dafür die bessere Wahl darstellen.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des kalibrierten Monitors mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erreicht. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) wird erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software erreicht.

Farbwiedergabe nach der Kalibrierung.

Für die Kalibrierung haben wir die Helligkeit auf 15, Rot auf 96, Grün auf 96 und Blau auf 100 eingestellt. Alle anderen Regler wurden in der Werkseinstellung belassen.

Die Grauwerte, der Gammawert und der Weißpunkt liegen nah an den Ideallinien. Die Farbwerte weichen aufgrund des zu geringen sRGB-Farbraums noch ab, haben sich aber auch deutlich verbessert. Der Kontrast ist mit 1540:1 leicht gesunken, liegt aber immer noch auf einem sehr guten Niveau.

Für die Bildbearbeitung im Amateurbereich sollte daher ein Colorimeter genutzt werden, um die gemessenen Parameter verbessern zu können, der nur durchschnittlich abgedeckte Farbraum kann mit diesem aber auch nicht erhöht werden.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Wird eine kleinere als die native Auflösung gewählt, kann im OSD ein weiterer Punkt ausgewählt werden. In diesem kann die Schärfe und die Bilddarstellung verstellt werden. Auswählbar ist eine Streckung aufs Vollbild und eine seitengerechte Darstellung. Die Schärfe ist in nur drei Stufen regelbar.

Die Stufen erzeugen zwar einen sichtbaren Unterschied, wir hätten uns aber für viele Auflösungen eine noch schärfere Darstellung gewünscht. Dies betrifft auch die Auflösung 1.280 x 720 die selbst bei maximaler Schärfe noch leicht unscharf aussieht. Ein längeres Arbeiten bei dieser Auflösung würde keinen Spaß machen. In Spielen ist der Effekt nicht ganz so deutlich sichtbar, insgesamt ist die Leistung in diesem Bereich aber nur durchschnittlich.

Testgrafik, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.


Textwiedergabe, oben: nativ; unten: 1.280 x 720 Vollbild.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!