Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Iiyama ProLite XB2780HSU-B1 Teil 8


Latenzzeit

Die Latenz ist ein wichtiger Wert für Spieler, wir ermitteln sie als Summe der Signalverzögerungszeit und der halben mittleren Bildwechselzeit. Der XB2780HSU zeigt mit gemessenen 2,4 Millisekunden eine sehr kurze Signalverzögerung. Die halbe mittlere Bildwechselzeit ist mit 7,6 Millisekunden (Overdrive +2) schon etwas länger. In der Summe ergibt sich mit 10,0 Millisekunden eine mittlere Gesamtlatenz, die auch für anspruchsvolle Gamer noch attraktiv ist.

Backlight

Die Hintergrundbeleuchtung des XB2780HSU arbeitet mit White LED. Für die Helligkeitsregelung wird die PWM-Technik verwendet.

Bei voll aufgedrehtem Helligkeitsregler leuchtet das Backlight kontinuierlich. Bei der Abregelung entstehen im Helligkeitsverlauf die typischen PWM-Lücken, bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz (gelbe Kurve) messen wir die Schaltfrequenz mit 240 Hz und die Tastrate mit nur 33 Prozent. Für empfindliche Anwender ist die Gefahr des Backlight-Flimmerns leider erhöht.

LED-Backlight mit PWM-Steuerung.

DVD und Video

HD-Zuspieler wie Blu-Ray-Player, HDTV-Empfänger und Spielekonsolen können direkt an die HDMI-Buchse des XB2780HSU angeschlossen werden. Für den Ton sind zwei eingebaute Lautsprecher mit je 2 Watt zuständig.

Test der Videoeigenschaften.

Der XB2780HSU bietet in der Option i-Style Color unter anderem auch eine Voreinstellung für Filme an, die sich aber als ebenso simple wie nutzlose Voreinstellung von Helligkeit und Kontrast entpuppt. Damit wären Filme immer mit 400 cd/m² anzuschauen – das ist schlicht unzumutbar.
Nach unseren Farbmessungen haben wir deshalb für Videos die Standardeinstellung Warm mit Gamma 1 gewählt, zusätzlich haben wir wie empfohlen den Overdrive auf null eingestellt.

Full-HD-Videos am PC und am BluRay-Player bringen in dieser Einstellung ein sehr attraktives Bild, die Farben wirken natürlich und nicht überzeichnet. Hauttöne werden sehr gut wiedergegeben. Schwarzwert und Bildkontrast sind sehr gut, in dunklen wie in hellen Szenen ist die Detailzeichnung einwandfrei. Der Kontrastumfang ist vor allem in völlig verdunkelter Umgebung enorm, sofern das Quellmaterial dies hergibt. Nachzieheffekte bei schnellen Szenen konnten wir nicht beobachten.

Die hohe Blickwinkelstabilität ist ein großer Vorteil gegenüber Monitoren mit TN-Panel, wenn man die Filme nicht nur alleine anschauen will. Auch weiter außen Sitzende sehen gute Farben bei anständigem Bildkontrast.

Skalierung und Deinterlacing

Eine Option zur Formateinstellung finden wir im Menü "Bildeinrichtung", diese betrifft aber nur den VGA-Eingang. Wir müssen uns also auf die Automatik verlassen. 16:9-Auflösungen wie 720 und 1080 zeigt der XB2780HSU erwartungsgemäß als Vollbild. Formate mit einem Seitenverhältnis von 4:3 und ähnlich werden mit voller Höhe oder voller Breite angezeigt, je nachdem was besser passt. Verschiedene andere Formate erscheinen aber auch pixelgenau (1:1).

Halbbildmaterial wird in der Timing-Tabelle im Handbuch nicht aufgeführt. In unserem Versuch können 480i, 576i und 1080i zugespielt werden, aber das zittrige Bild macht wirklich keinen Spaß. Progressives Material wird mit 60p, 50p und 24p akzeptiert und einwandfrei wiedergegeben, allerdings zeigt das Bild bei 24p deutlichen Judder und wirkt etwas anstrengend für die Augen.

Overscan

Eine Overscan-Option finden wir beim XB2780HSU nicht, das Bild wird stets ohne Beschnitt in tatsächlicher Größe dargestellt.

Farbmodelle und Signallevel

Einstellmöglichkeiten für den korrekten RGB-Signalumfang und das verwendete Farbmodell am HDMI-Eingang finden wir ebenfalls nicht. Im Test wurden sowohl am PC wie am BluRay-Player automatisch die korrekten Werte eingestellt, das muss aber nicht unbedingt für jede Gerätekombination gelten.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!