Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Lenovo LT3053p Teil 7


Helligkeit, Schwarzwert, Kontrast

Die Messungen werden nach einer Kalibration mit D65 als Weißpunktziel durchgeführt. Sofern möglich, werden außerdem alle dynamischen Regelungen deaktiviert. Aufgrund der notwendigen Anpassungen fallen die Ergebnisse geringer aus als bei Durchführung der Testreihe mit nativem Weißpunkt.

Das Messfenster ist nicht von einem schwarzen Rand umgeben. Die Werte können daher eher mit dem ANSI-Kontrast verglichen werden und geben Realweltsituationen deutlich besser wieder als Messungen von flächigem Weiß- und Schwarzbild.

Helligkeits- und Kontrastverlauf des Lenovo LT3053p – Bildmodus Custom Color, D65.

Mit nativem Weißpunkt erreichen wir eine Leuchtdichte von maximal knapp 370 cd/m². Das liegt leicht über der Werksangabe und ist für faktisch alle Einsatzbereiche mehr als ausreichend. Die Helligkeitsänderung erfolgt sehr nichtlinear. Eine hinreichend exakte Anpassung ist dennoch stets möglich.

Leuchtdichte Weiß (Bildmodus Custom):

Helligkeit Nativ D65 5800K D50
100% 368,1 cd/m² 345,3 cd/m² 352,7 cd/m² 333,7 cd/m²
50% - 122,7 cd/m² - -
0% - 41,2 cd/m² - -

Leuchtdichte Schwarz (Bildmodus Custom):

Helligkeit  
100% 0,31 cd/m²
50% 0,11 cd/m²
0% 0,04 cd/m²

Das Kontrastverhältnis liegt im Durchschnitt bei rund 1070:1 (1190:1 mit nativem Weißpunkt) – ein sehr gutes Ergebnis. LG hat mit seinen aktuellen IPS-Panels den Kontrastumfang gegenüber früheren Varianten spürbar steigern können. Die Leuchtdichte wird ausschließlich über die Intensität der Hintergrundbeleuchtung variiert. Kontrasteinbußen treten also auch bei minimaler Helligkeitseinstellung nicht auf. Der Regelungsbereich ist hoch.

Blickwinkel

Die Werksangabe für den maximalen Blickwinkel liegt bei 178 Grad in der Horizontalen und Vertikalen. Die Angaben beruhen auf einem Restkontrast von 10:1. Das sind die für moderne IPS- und VA-Panels typischen Werte. Allerdings werden weitere, farbmetrische Veränderungen nicht oder nur unzureichend in die Angabe einbezogen.

Blickwinkel des Lenovo LT3053p.

Keine Überraschung: Das große AH-IPS Panel überzeugt durch seine hervorragende Blickwinkelstabilität. Farbton- und Gradationsveränderungen fallen gering aus. Farbkritische Arbeiten können auch bei vollflächiger Anzeige des zu beurteilenden Materials durchgeführt werden.

Mit zunehmendem Winkel wird das Bild insgesamt flauer, die Helligkeit des Schwarzpunktes steigt. Der Effekt bleibt aufgrund des großen Panels auch bei frontaler Betrachtung nicht aus. Erst wenig praxistaugliche Sitzabstände von mehr als einem Meter führen zu einer vollständig homogenen Schwarzdarstellung.

Diese technologiebedingte Schwäche kann derzeit nur durch das Aufbringen spezieller Polarisationsfolien abgeschwächt werden. Leider stellt LG eine bekannte Variante (A-TW) schon seit geraumer Zeit nicht mehr her. Trotz dieses Wermutstropfens überwiegen die positiven Eigenschaften des Panels.

Sichtbare Aufhellungen bei seitlicher Betrachtung.

 << < 5 6 7 8 9 10 11 12 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!