Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: NEC P232W Teil 2


Die Neigung ist ebenfalls stufenlos einstellbar, möglich sind fünf Grad nach vorne und 30 Grad nach hinten.

Größter Neigungswinkel nach vorne und hinten.

An der Verarbeitungsqualität gibt es nicht auszusetzen. Der Standfuß bietet zudem alle wünschenswerten Verstelloptionen mit einem großen Einstellspielraum an, nur bei der seitlichen Drehung ist er auf 45 Grad beschränkt, was im üblichen Betrieb aber ausreicht.

Mit über sieben Zentimetern Tiefe (ohne Standfuß), einem hohen Eigengewicht und einem relativ großen Standfuß wirkt der Monitor allerdings eher wie ein Arbeitstier und nicht sehr filigran. Die hellgraue Farbe unterstreicht diesen Effekt zusätzlich, nur der silberne, recht schmale Frontrahmen kann stylische Akzente setzen.

Technik

Betriebsgeräusch

Unser Testgerät erzeugt im Betrieb ein geringes Pfeifgeräusch, welches im normalen Betrieb aber nicht wahrgenommen wurde. Dieser Zustand ändert sich dagegen im Standbymodus deutlich. Der hohe Pfeifton wird deutlicher und auch störender wahrnehmbar. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 100 % 29,0 W 27,6 W
Werkseinstellung 70 % 23,0 W 23,1 W
Arbeitsplatz 140 cd/m² 48 % - 19,8 W
Betrieb minimal 0 % - 13,0 W
Standby-Modus max. - 1,0 W 0,7 W
Ausgeschaltet - - 0,0 W

Gemessen haben wir alle Verbrauchswerte ohne den Anschluss von USB-Geräten. Die Vorgaben von NEC unterscheiden sich kaum von unseren gemessenen Werten. Den von NEC als typischen Verbrauch eingestuften Wert von 23 Watt konnten wir im Werkszustand feststellen, den maximalen Verbrauch mit knapp unter 28 Watt sogar unterbieten. Bei einer Helligkeit von 140 cd/m² bleibt das Gerät erfreulicherweise unter der Marke von 20 Watt, welches bezogen auf die Größe eine gute Energieeffizienz von 0,97 cd/W bedeutet.

Einen mechanischen Ausschalter auf der Rückseite besitzt das Gerät nicht, über den Frontschalter konnte der Strombedarf aber auf einen nicht mehr messbaren Bereich reduziert werden, so dass dieser auch nicht notwendig erscheint. Der Standbybetrieb liegt mit unter einem Watt ebenfalls in einem guten Bereich.

Anschlüsse

Der Stromanschluss befindet sich etwas unüblich ganz außen rechts am Gehäuse. Auf der linken Seite wurde Platz für zwei USB-Downstream- und zwei USB-Upstreamanschlüsse geschaffen. Mittig wurden die Anschlüsse für VGA, DVI, HDMI und DisplayPort angebracht, es sind somit alle modernen Anschlüsse vorhanden.

Anschlussmöglichkeiten des NEC P232W.

Am rechten Seitenrahmen wurde ein weiterer USB-Eingang installiert. Dieser wurde etwas nach hinten versetzt, ist aber trotzdem noch einfach zu erreichen. Alle drei USB-Anschlüsse setzten auf die alte USB 2.0 Technologie.

USB-Eingang am rechten Seitenrahmen.

Bedienung

Die Bedienelemente erstrecken sich bei dem Gerät auf die untere und rechte Rahmenpartie. Angebracht wurden neben dem Powerknopf und einer Status-LED drei kleine runde und zwei längliche Bedienelemente.

Alle Schalter haben einen angenehmen Druckpunkt und erzeugen ein mechanisches Klickgeräusch. Die dezente Beschriftung ist nur für die Schnellfunktionen notwendig, beim Druck auf eine der Tasten wird zusätzlich eine Beschreibung direkt über der Taste auf dem Bildschirm eingeblendet und so den Tasten je nach Menüpunkt unterschiedliche Funktionen zugewiesen.

Mechanische Tasten im unteren rechten Frontbereich.

Ein Schnellzugriff ist auf das Eingangssignal und den Bild-in-Bild Modus möglich. Die rechte längliche Taste ermöglicht zudem den schnellen Zugriff auf die Bildmodi und die linke auf die Helligkeit.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!