Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 272C4QPJKAB Teil 4


Auch die Helligkeitsverteilung zählt nicht zu den Stärken dieses Panels. Oben links finden wir die größten Abweichungen von -13 und -16 Prozent, der Mittelwert liegt bei knapp 94 Prozent. Insgesamt vergeben wir hier eine zufriedenstellende Bewertung.

Bei der Farbreinheit schneidet der 272C4QPJKAB besser ab. Die beiden Maximalwerte liegen jetzt im unteren Drittel, sie fallen also nicht mit den größten Helligkeitsabweichungen zusammen. Das mittlere deltaE von 1,1 und auch der Maximalwert von nur 2,3 bescheren eine gute Bewertung.

Mit dem bloßen Auge wirkt das weiße Testbild ziemlich gleichmäßig, dass die Ecke oben rechts etwas dunkler ist wird aber doch erkennbar. Zudem erscheint am unteren Rand eine etwa fingerbreite Zone ein wenig dunkler. Sichtbare Verfärbungen gibt es nicht.

Bei größeren Blickwinkeln wird dieses Panel von einem grauen Schimmer überzogen, der horizontal noch nicht sehr stark ausgeprägt ist, vertikal und vor allem diagonal aber viel auffälliger wird.

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen im Foto zwei Bildebenen in extremer Vergrößerung: links wurde die Subpixelebene fokussiert, rechts die Oberfläche des Panels (vorderste Folie).

Das Coating des 272C4QPJKAB ist seidenmatt.

Das matte Panel des 272C4QPJKAB zeigt einen leichten Seidenglanz. Die einzelnen Subpixel sind in der Makroaufnahme deutlich verzerrt, nachteilig für die Schärfeleistung oder den Bildkontrast ist das aber noch nicht. Glitzern (Kristalleffekt) haben wir nicht beobachtet. Seitlich einfallendes Fremdlicht wird wirksam gestreut, die Entspiegelung ist sehr effektiv.

Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des 272C4QPJKAB bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 75 Grad und vertikalen von +60 und -45 Grad. In diesem Testsegment erntet Philips die Früchte der Arbeit, die in diesen Monitor gesteckt wurde.

Mit dem PLS-Panel bleibt das Bild auch in steilen Winkeln farbstabil. Daher kann man dem Monitor durchaus verzeihen, dass es keinen Schwenkbaren Drehfuß gibt, da auch seitliche Betrachter in puncto Bildqualität voll auf ihre Kosten kommen.

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Farbverschiebungen sind keine zu erkennen, lediglich bei steilen Winkeln wird das Bild etwas dunkel. Dennoch kann man alle Bildelemente aus jeder Position gut erkennen.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 DisplayPro Colorimeter und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums (Erläuterung der 3D Ansichten).

Bei der Farbraumuntersuchung zeigt sich, dass der 272C4QPJKAB den sRGB-Farbraum mit 96 Prozent sehr gut abdeckt.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: SmartImage aus, Farbeinstellung 6500K, Gamma 2.2, Helligkeit 100 und Kontrast 50.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

1 Kommentar vorhanden


Ich würde gerne vor der Anschaffung dieses Monitors wissen, ob die Webcam und das Microfon an einem Mac mini oder allgemein an einem Mac funktionieren.

Weiß das jemand?

Danke!

Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!