Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 274E5QHAB Teil 4


OSD im Detail

OSD Hauptmenü

Bei Start des OSD landet man immer zunächst im Punkt Eingang, wo man die Signalquelle auswählen kann. Dafür gibt es aber auch eine Direktwahltaste. Die Anpassung von Helligkeit und Kontrast dauert da schon länger.

Diverse Einstellungen die sich auf die Anzeige auswirken sind in dem Untermenü Bild zu finden, unter anderem auch das Bildformat mit dem die Skalierung angepasst werden kann. Die Option "Bildpunktumkreisung" soll verhindern dass bei längerer Anzeige eines Standbildes, ein sogenanntes Abbild (Einbrennen) entsteht. Diese Einstellung ist werkseitig eingeschaltet.

Einstellung der Bildparameter in 2 Untermenüs verstreut.

Was der Monitor im Audio-Menü "Eigenständig" kann, bleibt leider auch nach Lektüre des Handbuchs ein Rätsel. Die Anzahl der unterstützten Sprachen ist zwar imposant, bezieht sich aber auf die OSD-Einstellung und gehört auch dorthin.

Menüs für Audio und Sprachauswahl.

Position, Transparenz und Anzeigedauer des OSD können im gleichnamigen Untermenü verändert werden. Die Rücksetzung auf Werkseinstellungen erfolgt im Menü mit der vielsagenden Bezeichnung "Einrichtung", die anderen Optionen beziehen sich hier nur auf den Betrieb mit analoger Signalquelle. Eine getrennte Rücksetzung der verfügbaren Bildmodi ist nicht möglich.

Menüs für die OSD-Einstellungen und die Einrichtung.

Für häufiger benötigte Einstellungen hat Philips zudem die Software "SmartControl LITE" beigelegt. Die Software heißt also genauso wie die Bildmodi bei Philips. Das ist ungeschickt, da man beim Lesen im Handbuch nie genau weiß, was jetzt gemeint ist: der Bildmodus oder die Software. Zudem ist auch der Begriff LITE vom Marketing unglücklich gewählt: auch wenn man nichts vermisst: man fragt sich doch jedes Mal unweigerlich, wieso man hier mit einer LITE-Version abgespeist wird und was denn die Vollvariante kann.

Die Software verspricht zunächst einmal eine tolle Idee: damit sollen sich u.a. die OSD-Einstellungen per Maus und Tastatur an Stelle der Monitor-Tasten steuern lassen.

Interessanterweise kann man dort sogar Funktionen steuern, die es im OSD gar nicht gibt. So lässt sich beispielsweise der Schwarzpunkt per RGB-Regler gesondert anpassen oder neutralisieren.

Insgesamt wirkt die Struktur der Software deutlich aufgeräumter als das OSD. Das Hauptmenü kommt mit gerade mal vier Hauptrubriken aus – eine davon ist die sehr gut gemachte Hilfefunktion.

Interesse weckt auch der Menü-Punkt "Farbkalibrierung", der auf patentiertem Wege eine farbgetreue Farbdarstellung ermöglichen soll. Dabei wird der Nutzer softwaregestützt durch verschiedene Testbilder gelotst, die er dann "auf Sicht" entsprechend anpassen soll. Auf Basis dieser Anpassungen werden dann von der Software die richtigen Parameter im Monitor gesetzt.

Die Umschaltung zwischen verschiedenen SmartControl-Bildmodi klappt dank der Software auch über ein Kontextmenü vom Windows-Desktop aus. Für Kontrast, Helligkeit und Auflösung gibt es hingegen wieder keinen Eintrag im Kontext-Menü.

Die Installation verläuft soweit unproblematisch und erfordert lediglich einen Neustart des Systems. Beim ersten Start der Anwendung sieht man dann erst mal ein kleines graues Fenster "Bildschirmerkennung Phase 1 läuft" mit einer Windows-XP-Sanduhr.

Da es dich nicht um den Mauszeiger handel, kann man zwar weiter arbeiten, das Fenster nervt allerdings ständig im Vordergrund. Nach knapp 40 Sekunden ist die eigentliche Anwendung dann endlich sichtbar und bereit. Diese Wartezeit muss man aber bei jedem Start der Anwendung erneut einrechnen. Standardmäßig wird sie bei jedem Systemstart geladen, scheint diesen aber nicht zu verzögern.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

1 Kommentar vorhanden


Wow, schönes Display. Danke für das tolle Review.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!