Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Philips 298P4QJEB Teil 5


Ein deutliches Clipping zeigt sich hingegen bei den hellsten Stufen – die letzten fünf Helligkeitsstufen brechen ziemlich abrupt weg. Allerdings kommen die Werkseinstellungen mit 6500 Grad Kelvin Farbtemperatur und 100 Prozent Helligkeit auch recht brutal daher und sind nicht sonderlich praxisgerecht – über einen BD-Player oder von der Festplatte zugespielte Videos etwa zeigen selbst bei 50 % Helligkeit und 5.000 Grad Kelvin immer noch ein sehr knackiges Bild und natürliche Farben.

Graustufen und -verlauf

Ausleuchtung

Das linke Foto zeigt ein komplett schwarzes Bild ungefähr so, wie man es mit bloßem Auge sieht, hier werden die auffälligen Schwächen sichtbar. Das rechte Foto mit längerer Belichtungszeit hebt dagegen die Problemzonen hervor und dient nur der deutlicheren Darstellung.

Die Werkseinstellung liefert 100 % Helligkeit und damit strahlt der Monitor so viel Licht ab, dass man sich auch in komplett verdunkelten Räumen problemlos zurechtfindet. Um die Ausleuchtung praxisgerecht zu beurteilen, haben wir diese auf 30 % reduziert.

Ausleuchtung bei normaler und verlängerter Belichtung.

Bei frontaler Betrachtung sind leichte Lichthöfe in den Ecken zu erkennen – bewegt der Betrachter sich zur Seite, neigt das Panel zum Schimmern, das Schwarzbild wirkt »crispy« – hier kommt IPS-Glow zum Tragen.

Bei der verlängerten Belichtung lassen sich die Inhomogenitäten vor allem unten links und am rechten unteren Bildrand erkennen.

Helligkeit, Kontrast und Schwarzwert

Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Der Helligkeitsregler des 298P4QJEB arbeitet linear. Die Leuchtdichte (Weißwert) kann zwischen 52 und 281 cd/m² eingestellt werden, die Maximalhelligkeit von 300 cd/m² im Datenblatt erreichen wir also nicht ganz. Der Regelbereich ist groß und günstig gewählt, auch wenn Reglerstellungen unter 10 % (77 cd/m²) nur in völlig dunklen Räumen sinnvoll sind. Auch für Präsentationen in sehr heller Umgebung ist noch genügend Leistung vorhanden. Bei unserer empfohlenen Arbeitsplatzhelligkeit von 140 cd/m² steht der Regler in Position 39.

Die Schwarzwerte sind gut, sie liegen auf dem typischen Niveau aktueller IPS-Panels. Wir messen 0,045 bis maximal 0,247 cd/m², daraus ergibt sich ein sehr gutes Kontrastverhältnis von 1150:1. Auch mit dem bloßen Auge betrachtet sind Schwarzwert und Kontrast überzeugend.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

Die Helligkeitsverteilung erreicht einen hervorragenden Mittelwert von 98 Prozent. Oben rechts und links sind die Abweichungen leider etwas größer, die Gesamtnote ist daher gut. Die von der Messsonde aufgedeckten Ungleichmäßigkeiten liegen allesamt weit unter der Sichtbarkeitsschwelle für das bloße Auge.

Auch bei der Farbreinheit muss sich der 298P4QJEB um eine Note abwerten lassen. Das mittlere DeltaE von 1,2 kann sich wirklich gut sehen lassen, fast alle Einzelergebnisse sind sehr schön niedrig. Jetzt sind es die Messwerte in der unteren Reihe rechts, die mit einem Maximum von 3,2 nur zu einer zufriedenstellenden Bewertung führen.

Mit dem bloßen Auge betrachtet fallen die Ungleichmäßigkeiten im weißen Testbild nicht auf. Auch der IPS-typische Gelbschimmer bei größeren Blickwinkeln ist verhältnismäßig schwach ausgeprägt.

Blickwinkel

Das Foto zeigt den Bildschirm des 298P4QJEB bei horizontalen Blickwinkeln von +/- 75 Grad und vertikalen von +60 und -45 Grad. Beim Blick von oben ändert sich die Helligkeit, eine Art Schleier legt sich partiell über den Bildschirm, besonders Gelbtöne dunkeln nach. Dunkle Blautöne ändern sich kaum, helle Blautöne laufen etwas zu, weiße Flächen bekommen einen Graustich, Grüntöne dunkeln nach.

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!