Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S24C570HL Teil 2


Die Neigefunktion funktioniert dafür hervorragend und lässt sich von +5° bis -20° anpassen. Da ja auch die Höhe nicht variieret werden kann, muss so die optimale Ausrichtung gefunden werden. Eine VESA-Halterung ist nicht vorhanden.

Maximal möglicher Einstellwinkel: +5° / -20°.

Durch den ausreichenden, dennoch filigran wirkenden Standfuß hat der Monitor einen guten Stand, kann aber bei einem Stoß gegen den Tisch oberhalb des Sockels etwas zu schwingen anfangen. Oberhalb des Standfußes ist außerdem noch eine kleine Kabelführung integriert.

Samsung-Logo auf gebürsteter Oberflächenoptik.

Auf der Rückseite, welche durch die Auslagerung des Netzteiles sehr flach gehalten wurde, prangt das Samsung-Logo.

Die Oberfläche ist hier, anders als bei Rahmen und Fuß, gebürstet und somit entspiegelt. Durch die geringe Anzahl der Anschlüsse bietet sich hier ein übersichtliches Bild. In der Mitte unterhalb des Markennamens ist ein Typenschild mit allen Angaben zum Monitor zu finden.

Rückseite mit Typenschild und Samsung-Schriftzug.

Der Rahmen hat eine Höhe von 10 cm von Tisch zur unteren Kante, ist 56,7 cm breit und 34 cm hoch, was eine Gesamthöhe von 44 cm ergibt. In der Tiefe hat er ungefähr 2 cm, wölbt sich zur Mitte aber etwas. Eine Kensington-Lock-Aufnahme ist ebenfalls vorhanden.

Technik

Betriebsgeräusch

Geräusche sind beim S24C570HL weder am Monitor selbst, noch am externen Netzteil zu hören, diverse Einstellungen am Bild änderten daran nichts. Jedoch unterliegt die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung und muss nicht für alle Modelle einer Serie generell zutreffen.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 100 % - 30,3 W
Werkseinstellung 100 % 32,0 W 30,3 W
Arbeitsplatz 140 cd/m² 49 % - 18,2 W
Betrieb minimal 0 % - 6,8 W
Standby-Modus - 0,3 W 0,2 W
Ausgeschaltet - 0,3 W 0,1 W

* Messwerte ohne Audio und USB

Bei maximaler Helligkeit messen wir 30,3 Watt, zusätzlicher Verbrauch durch Lautsprecher oder USB-Anschlüsse ist hier nicht gegeben. Der von Samsung angegebene Maximalverbrauch von 32 Watt entspricht dem sehr gut.

Einen mechanischen Ausschalter hat das externe Netzteil nicht. Der elektronische Fronttaster lässt im ausgeschalteten Zustand aber auch nur 0,1 Watt durch – sehr gut. Im Standby-Modus sind es mit 0,2 Watt kaum mehr, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden weit übertroffen. In der täglichen Praxis kann man den Ausschalter bei korrekt konfigurierter Standby-Funktion im Betriebssystem eigentlich vergessen.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz messen wir 18,2 Watt. Für ein Panel mit 23,6 Zoll ist das nicht gerade sparsam, der Effizienzwert von 1,07 cd/W reicht nur für eine zufriedenstellende Bewertung. Der bürotypische Jahresstromverbrauch von 39 kWh schlägt mit gut 10 Euro zu Buche.

Anschlüsse

Digitale Signale verarbeitet der Samsung S24C570HL nur per HDMI, für ältere Grafikkarten oder Notebooks steht noch ein VGA-Anschluss zur Verfügung. Daneben findet man noch den Klinkenanschluss für die Kopfhörer und die Netzteil-Buchse.

Spartanische Anschlüsse: Strom, HDMI, D-SUB und Kopfhörer.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!