Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S27C650D Teil 2


Monitor-Rückseite: aufgeräumt, in höchster und niedrigster Stellung.

Die Gehäuse-Rückseite wird durch die großflächig angelegten Lüftungsschlitze dominiert und ist sauber verarbeitet. Die matte Textur setzt sich auch hier fort. Die Bild-Anschlüsse zeigen nach unten, was eine saubere Rückansicht ermöglicht und eine Aufstellung des Monitors in Wandnähe erlaubt.

Seitliche Ansicht: links +25°; rechts -3° Neigungswinkel.

Pivot-Stellung Vorder- und Rückansicht.

Die Pivot-Drehung gelingt nach Justierung in die höchste Position und Neigung des Displays nach hinten einfach. Wie bereits beschrieben ist der Mechanismus der Höhenverstellung sehr schwergängig, sodass man sichergehen sollte, dass die höchste Stellung auch erreicht wurde, bevor man das Gehäuse dreht.

Sehr viele Belüftungsgitter auf der Gehäuserückseite.

Die großflächigen Belüftungsschlitze des S27C650D sind nicht nach unten ausgerichtet, was das Eindringen von Staub in das Gehäuse-Innere erschweren soll. Für einen LED-Monitor sind so viele Öffnungen doch eher ungewöhnlich, aber zumindest sorgt es für eine gute Luftzirkulation.

Technik

Betriebsgeräusch

Von der normalen Sitzposition und selbst bei wandnaher Aufstellung hört man keine Geräusche, die die elektronischen Bauteile erzeugen könnten. Begibt man sich hinter den Monitor, um danach zu lauschen, stellt man fest, dass der S27C650D nicht völlig geräuschlos arbeitet. Das Geräusch ist aber im normalen Sitzabstand nur bei völliger Stille minimal wahrnehmbar.

Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Helligkeit Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 100 45,0 W 42,0 W
Werkseinstellung 100 - 42,0 W
Arbeitsplatz 140 cd/m² 24 - 20,0 W
Betrieb minimal 0 - 15,4 W
Standby-Modus - 0,3 W 0,3 W
Ausgeschaltet - 0,3 W 0,0 W

* Messwerte ohne Audio und USB

42 Watt messen wir bei maximaler Helligkeit – für ein LED-Gerät ist das gewiss nicht wenig. An den beiden USB-Anschlüssen könnten zusätzliche Verbraucher noch ein paar Watt beitragen, die vom Hersteller Samsung angegebenen 45 Watt sind somit sehr genau.

Einen mechanischen Ausschalter gibt es nicht. Der elektronische Frontausschalter arbeitet sehr effizient, der Restverbrauch ist so niedrig, dass wir ihn nicht mehr messen können. Im Standby-Modus sind es 0,3 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden also weit übertroffen.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz kommen wir auf 20,0 Watt, daraus errechnen wir eine gute Effizienz von 1,31 cd/W – tatsächlich genehmigt sich der S27C650D also nur dann viel Strom, wenn man ihm auch viel Licht abverlangt, und davon hat er reichlich zu bieten. Der bürotypische Jahresstromverbrauch beträgt 42 kWh, das kostet derzeit 11 Euro.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!