Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung S27C650D Teil 6


Vergleich der Werkseinstellung mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Nach dem Reset im OSD sind folgende Werte vorgegeben: Modus Benutzer, Farbeinstellung Normal, Gamma 1, Helligkeit 100 und Kontrast 75.

Farbwiedergabe in der Werkseinstellung (Normal).

In der Werkseinstellung messen wir den Weißpunkt mit 7188K, das liegt 700K über der Referenz 6500K und sorgt somit für eine ziemlich kühle Farbstimmung. Die Graustufen sind fast alle um 200K wärmer, daraus ergeben sich überwiegend hohe deltaC-Abweichungen und auch ein hoher Rangewert. Die flache Gammakurve verläuft bei 2,05 und somit nicht normgerecht, aber dennoch akzeptabel. Die Grauwiedergabe bewerten wir zufriedenstellend.

Einen sRGB-Modus bietet der S27C650D nicht, daher untersuchen wir auch die Buntfarben in der Werkseinstellung. Hier fallen die vielen sehr hohen Abweichungen ins Auge, dazu gehören auch die Grundfarben Rot und Grün. Auch viele Mischfarben zeigen noch hohe deltaE-Werte. Zusammen mit dem nicht konsistenten Weißpunkt kann die Gesamtbewertung nur "sehr schlecht" lauten.

Für normale Arbeiten im Bereich Office, Internet und auch Video ist die Farbwiedergabe nicht zu beanstanden, doch für farbverbindliches Arbeiten ist sie schlicht unbrauchbar.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Vergleich des kalibrierten Monitors mit dem sRGB-Arbeitsfarbraum

Durch die Kalibrierung und Profilierung wird eine möglichst hohe Neutralität und Linearität der Farbwiedergabe erzielt. Farbechtheit (im Rahmen der Monitorgrenzen) erreicht man erst im Zusammenspiel mit farbmanagementfähiger Software.

Farbwiedergabe nach der Kalibrierung.

Vor der Kalibrierung mit iColor 3.8 und dem Xrite i1 Pro haben wir zunächst den Weißpunkt im Benutzermodus justiert. Hierfür musste der Grün-Regler um sagenhafte 15 Punkte auf nur noch 35 abgesenkt werden, der Blau-Regler folgte mit ebenfalls heftigen 10 Punkten. Der Helligkeitsregler musste deshalb von 24 auf 30 angehoben werden, um den Lichtverlust auszugleichen. Der anschließend gemessene Gammawert betrug niedrige 2,01.

Gewöhnlich weisen derart krasse Änderungen an den Farbreglern auf schwere Nichtlinearitäten in der Farbsteuerung hin, die sich durch eine Matrixkalibrierung nicht zufriedenstellend ausgleichen lassen.

Nicht so beim S27C650D: hier ergab sich bei der Kalibrierung eine glatte und kaum gespreizte Korrekturkurve, das Ergebnis kann sich sehen lassen. Die kräftigen Grün- und Blauanteile des LED-Spektrums haben die Entwickler also einfach nur nicht wie üblich gedämpft, was auch das ungewöhnlich hell strahlende Bild erklärt.

Die Charts zeigen, dass die Farbwiedergabe durch die Kalibration in jeder Hinsicht gewinnt. Die Grauwiedergabe ist jetzt sehr gut, die Abweichungen sind sehr klein geworden. Die Gammakurve folgt jetzt dem leicht ansteigenden Normverlauf. Bei den Farben ist das Ergebnis gut, alle Mischfarben liegen im grünen Bereich.

Die Optimierung der Farbanteile verbessert den Farbraumumfang nachhaltig von 82 auf fast 91 Prozent, das ist ein ungewöhnlich hoher Zuwachs. Die trotzdem noch fehlenden Enden zeigen sich in den relativ großen Abweichungen bei den Primärfarben. Der Kontrastwert geht durch die Kalibration von 3.900 auf 3.280 zurück, was aber kein wirkliches Problem darstellt.

Nach der Kalibrierung bietet der S27C650D eine zufriedenstellende Farbwiedergabe bei farbkritischen Anwendungen, bei der leider das Problem der geringen Farbraumabdeckung bleibt. Die erzielbaren Verbesserungen werden den Kauf eines Colorimeters nur selten rechtfertigen.

Die ausführlichen Testergebnisse können als PDF-Datei heruntergeladen werden.

Interpolation

Der Skalierungsalgorithmus scheint sauber zu arbeiten und rechnet Auflösungen, die von der nativen abweichen, gut hoch. Viele Details bleiben in den Test-Gittern erhalten. Auch die Textdarstellung ist einwandfrei. Die einzelnen Buchstaben sind sehr homogen und weisen keine Verdickungen auf. Hochskalierter 720p-Text ist angenehm zu lesen.

Links: native Auflösung; Rechts: 1.280 x 720.

Textwiedergabe, links: nativ; rechts: 1.280 x 720 Vollbild.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

Keine Kommentare vorhanden


Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!