Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Samsung T27C370EW Teil 4


Die maximale Helligkeit lag bei unserem Gerät bei 287 cd/m². Dieser Wert ist ab etwa 65 Prozent messbar. Danach ändert sich die Helligkeit nicht mehr, sondern es erhöht sich nur der Schwarzwert. Dies führt zu einem sehr geringen Kontrast und einem deutlich überbelichteten Bild. Der minimale Schwarzwert liegt bei 0,29 cd/m² und wird ab etwa 45 Prozent erreicht. Dieser Regler sollte daher möglichst nur zwischen 45 und 65 Grad verstellt werden.

Für die zweite Messung haben wir die Helligkeit auf dem Ausgangswert 45 belassen und die Hintergrundbeleuchtung in Fünferschritten von 0 bis 20 erhöht.

Helligkeits- und Kontrastverlauf.

Der Kontrast bleibt in dieser Einstellung konstant bei etwa 800:1. Die maximal mögliche Helligkeit liegt hier bei 233 cd/m², der minimale Wert bei 25 cd/m². Die Herstellerangaben von 300 cd/m² lassen sich daher nur unter Praxis untauglichen Werten erreichen. Über den Regler der Hintergrundbeleuchtung lässt sich die Helligkeit ansonsten aber gut einstellen ohne einen Kontrastverlust in Kauf nehmen zu müssen. Mit nur 20 statt 100 Stufen fällt der Regelbereich etwas ungenauer als üblich aus, was in der Praxis aber keine große Bedeutung spielen sollte.

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität

Helligkeitsverteilung und Farbhomogenität beim weißen Testbild.

Die Helligkeitsverteilung ist grundsätzlich gut, da nur drei Werte eine Abweichung über zehn Prozent aufweisen. Der Durchschnitt ist mit über sieben Prozent allerdings nicht mehr als gut einzustufen, so dass wir in diesem Bereich insgesamt eine durchschnittliche Note vergeben.
Bei der Farbhomogenität sieht es dagegen deutlich schlechter aus. Drei Werte liegen über einer Deltaabweichung von fünf und auch der Durchschnitt liegt bei über drei, beides sind sehr schlechte Ergebnisse.

Mit dem bloßen Auge war keine direkte Abweichung ausmachbar, bei diversen Testbildern wirkte die Fläche jeweils relativ gleichmäßig ausgeleuchtet.

Coating

Die Oberflächenbeschichtung des Panels (Coating) hat auf die visuelle Beurteilung von Bildschärfe, Kontrast und Fremdlichtempfindlichkeit einen großen Einfluss. Wir untersuchen das Coating mit dem Mikroskop und zeigen ein Foto der Oberfläche des Panels (vorderste Folie) in extremer Vergrößerung.

Semi-glossy Coating des T27C370EW.

Das Panel des T27C370EW ist mattiert, die Oberfläche zeigt einen schwachen Seidenglanz. Die einzelnen Subpixel sind in der Makroaufnahme deutlich erkennbar, ihre Konturen sind aber schon etwas verzerrt. Nachteilige Auswirkungen auf Schärfeleistung und Bildkontrast hat das noch nicht, auch Glitzern (Kristalleffekt) ist nicht zu sehen. Seitlich einfallendes Fremdlicht wird wirksam gestreut.

Blickwinkel

Horizontale und vertikale Blickwinkel.

Das PLS-Panel besitzt einen großen Blickwinkel bei dem die Farben stabil wiedergegeben werden. Das Bild wird bei seitlichen Winkeln dunkler als bei frontaler Sicht wiedergegeben. Farbverfälschungen, wie man sie von TN-Panels kennt, sind dagegen nicht auszumachen.

Farbwiedergabe

Bei Monitoren für den Consumer- und Office-Bereich testen wir zunächst die Farbwiedergabe in der Werkseinstellung nach dem Reset sowie – falls vorhanden - in einem sRGB-Modus. Anschließend wird der Monitor mit Quato iColor Display kalibriert.

Für die Messungen verwenden wir eine eigene Software, als Messgeräte werden ein X-rite i1 DisplayPro Colorimeter und ein X-rite i1 Pro Spektrofotometer eingesetzt.

Farbraumabdeckung

Abdeckung des sRGB-Farbraums (Erläuterung der 3D Ansichten).

Die Farbraumuntersuchung zeigt, dass der sRGB-Farbraum zu 90,4 Prozent abgedeckt wird, dadurch erreicht das Gerät noch knapp eine gute Bewertung.

Die Erläuterungen zu den folgenden Charts haben wir für Sie zusammengefasst: DeltaE Abweichung für Farbwerte und Weißpunkt, DeltaC Abweichung für Grauwerte, und Gradation.

 << < 1 2 3 4 5 6 7 8 > >>

Keine Kommentare vorhanden

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!