Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: Acer GN246HLBbid Teil 2


Unterhalb der rechten Seite ist der Standby-Knopf zu finden. Er besteht aus transparentem Kunststoff und reflektiert eine Leuchtdiode, die in die Unterseite eingelassen ist. Das sieht ansprechend aus, jedoch leuchtet sie recht hell und reflektiert, je nach Sitzposition verschieden stark und stört dementsprechend. Im Betrieb leuchtet sie blau und wechselt im Standby auf orange. Abschalten oder dimmen lässt sie sich nicht.

Hübsche aber sehr helle Betriebsanzeige.

Am oberen Rahmen befindet sich links, in stylischen Lettern, der Aufdruck "LED TECHNOLOGY". Die Tiefe des Displays misst im oberen Drittel etwa 25mm und verdickt in dem Bereich, wo die Elektronik des Monitors liegt auf etwa 35mm. Der gesamte Rückbereich des GN246HL ist in einer matten Kunststofftextur gehalten. In der oberen rechten Ecke ist in mittlerem Grau das Logo aufgedruckt.

Minimalistische Rückansicht

Der Tragarm und Teile des Fußes sind wiederrum in Hochglanz gefertigt. Die extravagante Form des Fußes mit den abgesetzten Flächen in Kupfer wirken designtechnisch sehr futuristisch. Allerdings ist die Standfestigkeit aufgrund der zu kurz geratenen Fußenden nur mittelmäßig.

Das Klavierlackfinish ist reine Geschmackssache, jedoch bei einem Gaming-Monitor, der er zweifelsohne ist, nicht die beste Lösung, da im Rücken liegende Lichtquellen störende Reflexionen am Rahmen hervorrufen. Außerdem ist die Oberfläche sehr empfindlich gegenüber Staub und Fingerabdrücken, so dass des Öfteren das Mikrofasertuch herhalten muss.

Auf ergonomische Aspekte wurde beim GN246HL fast gänzlich verzichtet. Einzig die Neigung lässt sich mit 5° nach vorne und 15° nach hinten verstellen. Durch die VESA100 Aufnahme ist es jedoch möglich, das Gerät an alternative Halterungen zu befestigen.

Die ergonomische Ausstattung ist spartanisch.

Aufgrund der LED-Technologie und dem externen Netzteil entsteht im Gehäuse keine Wärme, die abgeführt werden muss. Deshalb sind keine Belüftungsschlitze zu finden und somit besteht auch keine Gefahr, dass sich viel Staub innerhalb des Geräts absetzen kann. Dem Netzteil, das mit einer Kontrollleuchte ausgestattet ist, sollte man jedoch etwas Freiraum gönnen, da es sich merklich aufheizt.

Externes kleines Netzteil mit Betriebsleuchte.

Technik

Betriebsgeräusch

Der Acer GN246HL sowie das Netzteil arbeiten in sämtlichen Einstellungen völlig geräuschlos. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 23 W 29,6 W
Betrieb typisch - -
Arbeitsplatz 140 cd/m² - 18,4 W
Betrieb minimal - 17,0 W
Energiesparmodus 490 mW 0,4 W
Ausgeschaltet (Soft Off) 450 mW 0,1 W

Acer nennt in seinen Datenblättern einen Maximalverbrauch von 23 Watt, wir messen mit 29,6 Watt etwas mehr. Der Power-Button senkt den Verbrauch fast auf null, es sind lediglich noch 0,1 Watt messbar. Im Standby-Modus ermitteln wir 0,4 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten. Ein Netzschalter, um den Monitor komplett vom Stromnetz zu trennen, besitzt der Acer GN246HL nicht.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 18,4 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu guten 1,2 cd/W.

 << < 2 3 4 5 6 7 8 9 > >>

1 Kommentar vorhanden


Thank you for this review, please is there anyway to download a calibrated ICC profile for this monitor?

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!