Grafik Grafik Grafik Grafik
image
Grafik Grafik Grafik Grafik

TESTBERICHT: BenQ XL2430T Teil 3


Zusätzlich kann das Display noch um 90° in den Pivotmodus gedreht werden. Um Spielern ein immer gleichbleibendes ergonomisches Setup zu gestatten, hat BenQ an der Höhenverstellung eine Skala in 5 mm-Schritten angebracht, so dass der Turnierspieler stets sein Setup genau nach seinen Vorstellungen wiederfindet, ohne großartig rumprobieren zu müssen.

Markierungen erlauben ein genaues Positionssetup.

Auch der Neigungswinkel wird mit Hilfe eines roten Punktes und einer Gradeinteilung genau angezeigt. Zu guter Letzt befindet sich auch am Drehgelenk des Schwenkmechanismus ein Ring mit einer Gradeinteilung und zwei Pfeilen, die bei exakt gerader Ausrichtung direkt aufeinander zeigen müssen. Ungünstigerweise ist dieser Ring nicht fest angebracht und verrutscht gerne ein wenig, so dass dieses Hilfsmittel keinen großen Sinn macht. Wer trotz dieser Möglichkeiten mit dem Setup nicht zufrieden ist, kann das Display durch die VESA-Verschraubung auch an alternative Halterungen anbringen.

Großes BenQ-Logo und Kabelführung auf der Rückseite.

Insgesamt kommt der XL2430T sehr hochwertig verarbeitet daher. Alle Spaltmaße stimmen überein und die Standfestigkeit lässt keine Wünsche offen, so dass die zweite Hand im Grunde nicht gebraucht wird. Das Testgerät profitiert besonders von dem aus Aluminium gefertigten Tragarm und der Bodenplatte.

Die Pivotfunktion lässt sich gut einstellen, eine Einrastfunktion gibt es nicht, so dass die waagerechte Ausrichtung manuell vorgenommen werden muss. Ansonsten ist die Mechanik über jeden Zweifel erhaben und alles läuft über einen leichten Wiederstand butterweich zur gewünschten Position.

Obwohl das Netzteil in das Gehäuse integriert ist, wird der XL2430T nicht einmal handwarm. Die einzigen Lüftungsöffnungen befinden sich seitlich und oberhalb der Basis. Staub dürfte dem Gerät auch über einen längeren Zeitraum nicht zu schaffen machen.

Sehr kleine Belüftungsöffnungen des XL2430T.

Technik

Betriebsgeräusch

Pfeifen oder brummen konnten wir bei keiner Einstellung wahrnehmen. Allerdings kann gerade die Geräuschentwicklung einer gewissen Serienstreuung unterliegen, weshalb diese Beurteilung nicht für alle Geräte einer Serie gleichermaßen zutreffen muss.

Stromverbrauch

  Hersteller Gemessen
Betrieb maximal 23,2 W 26,9 W
Betrieb typisch - -
Arbeitsplatz 140 cd/m² - 14,8 W
Betrieb minimal - 9,3 W
Energiesparmodus 0,5 W 0,4 W
Ausgeschaltet (Soft Off) - 0,1 W


* Ohne zusätzliche Verbraucher (USB)

BenQ nennt im Datenblatt einen Maximalverbrauch von 23,2 Watt, wir messen mit 26,9 Watt nur geringfügig mehr. Der Power-Button senkt den Verbrauch fast auf null, es sind lediglich noch 0,1 Watt messbar. Im Standby-Modus messen wir 0,4 Watt, die Vorgaben der aktuellen EU-Richtlinie werden sehr gut eingehalten. Ein Netzschalter, um den Monitor komplett vom Stromnetz zu trennen, hat der BenQ XL2430T allerdings nicht.

Bei 140 cd/m² am Arbeitsplatz zeigt das Messgerät 14,8 Watt an, die Effizienz bei dieser Helligkeit berechnet sich zu ausgezeichneten 1,5 cd/W.

Anschlüsse

Anschlusstechnisch ist der XL2430T bestens gewappnet. Optisch ansprechend wurde eine senkrechte Kabelführung gewählt und diese bietet mit DisplayPort, DVI-D, VGA und zwei HDMI-Schnittstellen eine große Auswahl zur Bildübertragung an. Außerdem befinden sich ein Mikrofoneingang und der USB-Port (Upstream) an dieser Anschlussleiste. Links, seitlich am Display befinden sich die zwei USB-Ports, die Kopfhörerbuchse und die Mikrofonbuchse.

Aufhängvorrichtung für Kopfhörer zum rausziehen.

 << < 3 4 5 6 7 8 9 10 > >>

3 Kommentare vorhanden


Hallo, Danke für diesen Test. Folgendes: Kann es sein dass der Black EQ evtl. den Input Lag erhöht?

Danke + Grüsse
Das haben wir leider nicht gemessen.
vielen Dank.

LG BUSINESS MONITORE
(Anzeige) In der neuen LG Business Area stellen wir die besten Business Displays aus dem Hause LG vor. Denn wer ermüdungsfrei und ergonomisch arbeiten will, benötigt auch das richtige Arbeitsgerät. Neben Testberichten finden Sie auch lesenswerte Artikel zu den Themen "Der ergonomische Arbeitsplatz", "Höhere Produktivität durch 21:9 Monitore" und vieles mehr. Hier weiterlesen!
Anzeigen
© 2002 - 2017 PRAD ProAdviser GmbH & Co. KG | Alle Rechte vorbehalten! | Impressum | Datenschutzerklärung
Ausgewiesene Warenzeichen und Markennamen gehören ihren jeweiligen Eigentümern.
PRAD übernimmt keine Haftung für den Inhalt verlinkter externer Internetseiten!
Hinweis: Unsere Internetseite wird mit aktiviertem Adblocker teilweise nicht korrekt angezeigt!